RE: Sigma 28-200 Objektiv klemmt

#1 von hurtz ( gelöscht ) , 10.08.2004 14:41

Hallo Leute!

Ich bin neu hier und auch kein Profi-Fotograf. Ich habe aber ein kleines Problem mit einem Sigma Objektiv und hoffe, dass mir evtl. hier Jemand helfen kann:

Nachdem ich seit längerer Zeit keine Bilder mehr mit meiner Dynax 7000i mehr gemacht habe, wollte ich nun diese wieder benutzen. Normalerweise habe ich ein
Sigma Zoom Objektiv 28-200mm, 1:2,8-5,6 UC mit 72mm Objektivweite drauf. Das ist für die meissten Motive ausreichend ohne lästigen Objektivwechsel.
Aber genau dieses Objektiv macht jetzt Probleme:
Beim Ein- oder Ausschalten der Kamera dreht der Motor der Kamera für ca. 5 Sekunden durch.
Beim Scharfstellen, muss man dem Objektiv aus der Unendlich-Stellung etwas "nachhelfen", dann stellt die Kamera automatisch scharf.
Stellt man auf MF um, dann merkt man 2 Punkte, an denen das Objektiv etwas hakt. Damit hat die Kamera offensichtlich aber keine Probleme.

Kann man das Objektiv irgendwie nachstellen oder ölen? Oder muss ich das Objektiv
reparieren lassen? Wobei ich denke, dass sich das nicht lohnen wird.

Andere Objektive machen keine Probleme.

Vielen Dank für Eure Hilfe
Hurtz



hurtz

RE: Sigma 28-200 Objektiv klemmt

#2 von mick , 10.08.2004 20:28

Hallo Hurtz,

zunächst herzlich Willkommen hier im Forum /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" /> /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" /> /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />

Ich fürchte, ich muß Dich bezüglich deines Anliegens enttäuschen. Was Du da schilderst, hört sich definitiv nach einem Schaden im AF-Antrieb des Objektivs an - naja, da bist Du wohl schon selbst drauf gekommen.
Nachstellen kann man da als Endverbraucher nichts. Ich wäre auch eher vorsichtig mit weiteren Versuchen, das defekte Objektiv an der Kamera zu betreiben. Denn gerade wenn im Antrieb etwas durchdreht oder an einigen Stellen hakelt, dann ist nicht auszuschließen, daß auch die Kamera durch "langes Herumprobieren" einen Schaden nimmt.

Ob eine Reparatur lohnt, könnte eine telefonische Anfrage beim Sigma-Service ergeben. Zumindest eine preisliche Größenordnung sollte man Dir geben können.

Mit dem Versuch, etwas zu Ölen würde ich mich zurückhalten. Es ist eher wahrscheinlich, daß sich das wohlmeinend auf irgendwelche Wellen geträufelte Öl munter im Objektiv verteilt und sich letztlich auch auf Linsen und Blendenlamellen legt.

Frag einfach mal bei Sigma an, oder schau mal, ob Du nicht ein interessantes Gebrauchtes findest - unter Umständen ist das billiger als eine Reparatur.

Viele Grüße

Mick



 
mick
Beiträge: 1.624
Registriert am: 04.08.2002


RE: Sigma 28-200 Objektiv klemmt

#3 von hurtz ( gelöscht ) , 10.08.2004 21:35

Hallo Mick!

Danke für Deine Antwort!

Schade, dass das Objektiv damit wohl ein Fall für die Reparatur ist. Wie gesagt, denke ich nicht, dass sich eine Reparatur für mich lohnen wird. Ich fotografiere nur noch selten mit der Dynax, seit ich eine Digitale habe.
Ich habe für den gleichen Bereich auch noch zwei einzelnen Objektive. Nur da nervte mich das ständige Mitschleifen der Fototasche und Wechseln des Objektivs.

Mal schauen, vielleicht gibt es ja günstig ein Gebrauchtes bei ebay...

Gruß
Bernd



hurtz

RE: Sigma 28-200 Objektiv klemmt

#4 von kallewiersch ( gelöscht ) , 10.08.2004 23:26

Hallo Bernd,

so ein ähnliches Problem hatte ich auch mit meinem Sigma 28-200. Der AF Antrieb drehte eine kurze Zeit durch. Allerdings hat meine Dynax 5 dann automatisch auf MF umgestellt.

Wenn ich den Schareinstellring von Hand bewegte klemmmte er kurz vor Unendlich etwas. Da ich das Objektiv gebraucht gekauft hatte und zuletzte sowieso kaum noch nutzte, habe ich es dann eingenhändig auseinander gebaut. Dabei habe ich festegestellt, das der Zahnkranz am Scharfeinstellring an einer Stelle beschädigt ist. Dieser Zahnkranz wird bei der automatischen Scharfstellung von einem Zahnrad bewegt welches mit einer Welle direkt mit den AF-Motor der Kamera verbunden ist. Ich denke das die Beschädigung dadurch entstand, weil Zahnrad an dieser Stelle war, als der Motor durchdrehte.

Von einer eigenmächtigen Reparatur kann ich dir nur abraten ( ich hab das Ding nicht wieder ganz zusammen bekommen). Selbst wenn du den mechanischen Defekt beheben kannst, ist der eingentlich Fehler (der AF Motor dreht ja nicht um sonst durch) immer noch nicht behoben. Da iss sicherlich noch ne Schnecke in der Elektronik.

Ich würde bei Sigma anrufen ob sich eine Reparatur noch lohnt. Bei meinem Objektiv habe ich davon abgesehen, weil ich eh kaum was dafür bezahlt habe und es auch kaum noch brauchte.

Abgesehen davon wollte ich schon immer mal wissen wie so ne Scherbe von innen aussieht.

/biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />

Gruß Jens



kallewiersch

RE: Sigma 28-200 Objektiv klemmt

#5 von mick , 11.08.2004 19:47

Hallo zusammen,

ZITATMal schauen, vielleicht gibt es ja günstig ein Gebrauchtes bei ebay...[/quote]

Das scheint mir ein praktikabler Weg zu sein - trotzdem, eine Anfrage bei Sigma würde ich nicht unversucht lassen.


ZITATAbgesehen davon wollte ich schon immer mal wissen wie so ne Scherbe von innen aussieht.[/quote]

Also, wenn Du das Objektiv nicht mehr brauchen solltest , dann nimm es ruhig mal auseinander, das ist durchaus interessant.


Viele Grüße

Mick



 
mick
Beiträge: 1.624
Registriert am: 04.08.2002


RE: Sigma 28-200 Objektiv klemmt

#6 von martinS ( gelöscht ) , 11.08.2004 21:50

Hallo,

ich glaube ich muß dich leider enttäuschen, hatte das geliche Problem, daß man dem AF etwas nachhelfen mußte. Die Reparatur bei Sigma kostet gut 100Euro!. Die können nämlich nur die Gesamte AF mechanik austauschen. Ich habs Reparieren lassen aber trotzdem verkauft (ich war mit der AF-geschwindigkeit nicht zufrieden). Und bei den hohen Reparaturkosten ist der Tipp sich nach einem neuem Objektiv umzuschauen doch realistischer.

gruß

Martin



martinS

RE: Sigma 28-200 Objektiv klemmt

#7 von hurtz ( gelöscht ) , 11.08.2004 22:15

Hallo Leute!

ZITATReparatur bei Sigma kostet gut 100Euro![/quote]
Das ist je wenigstens schon mal ne Hausnummer. Telefonisch geben die bei Sigma keine Preischätzungen ab. Man muss das Objektiv einschicken, dann sagen Sie was die Reparatur kosten soll. Ist auch nachvollziehbar.

ZITATVon einer eigenmächtigen Reparatur kann ich dir nur abraten ( ich hab das Ding nicht wieder ganz zusammen bekommen).[/quote]

Ich wollte auch mal "reinschauen", bin aber über die vier Schrauben oben nicht hinaus gekommen. /wub.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wub.gif" /> D.h. ich habe es noch nicht mal auseinander bekommen. /wub.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wub.gif" /> /wub.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wub.gif" />


Vielen Danke für Eure Infos

Gruß Bernd (Hurtz)



hurtz

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen