RE: HVL-MT24AM & MFC-1000 Auto-On an SLTs verhindern

#1 von matthiaspaul , 05.10.2014 00:52

In diesem Thread möchte ich eine kleine Bastellösung für ein lästige Fehlfunktion vorstellen, die neuere Sony-Gehäuse (wie etwa die SLT-Gehäuse) in Verbindung mit solchen Blitzgeräten zeigen, die über keinen echten Ein-/Ausschalter verfügen. In diesen Kombinationen kommt es vor, daß die Kamera ein angeschlossenes Blitzgerät ungewollterweise einschaltet, obwohl das Blitzgerät eigentlich ausgeschaltet ist und nicht etwa nur im Standby-Betrieb arbeitet. Konkret passiert dies dann, wenn man die Kamera einschaltet, wenn die Kamera aus dem Standby kommt oder wenn man die Kamera vom Videobetrieb auf Fotobetrieb umschaltet.

Die meisten Blitzgeräte verfügen zum Glück über einen echten Ein-/Ausschalter, mit dem die Stromversorgung des Blitzes unterbrochen wird. Selbstredend läßt sich diese Funktion kameraseitig auch nicht "übersteuern".
Alle Blitzgeräte verfügen darüber hinaus auch über eine (zum Teil optional aktivierbare) Standby-Funktion, bei der das Blitzgerät nach einer gewissen (teilweise einstellbaren) Zeit der Inaktivität in einen Energiesparmodus geht, aus dem es gewolltermaßen durch Drücken einer Taste oder durch die Aktivierung der Belichtungsmeßsysteme einer angeschlossenen Kamera zurück in den normalen Betriebszustand geholt werden kann. Das funktioniert seit Jahrzehnten mit allen Gehäusen und Blitzgeräten zuverlässig.

Einige wenige Blitzgeräte werden hingegen nur über eine Tipptaste ein- und ausgeschaltet. Normalerweise ist die Funktionsweise genauso wie bei den Blitzgeräten mit echten Ein-/Ausschalter - von einem verschwindend geringen Kriechstrom im "Aus"-Zustand mal abgesehen.

Leider funktioniert das etwa seit der Einführung der SLT-Gehäuse nicht mehr zuverlässig. Gehäuse wie die SLT-A77 oder SLT-A99 (aber vermutlich auch alle anderen SLT-Gehäuse) holen solche Blitzgeräte nicht nur aus dem Standby, sondern aktivieren sie sogar dann, wenn sie eigentlich ausgeschaltet waren. Das mag zwar manchmal gewünscht sein, kann aber mitunter auch ziemlich stören.

Siehe auch:

http://www.dyxum.com/dforum/questions-abou...ost1309217.html
http://www.dyxum.com/dforum/hvlmt24am-twin...topic97964.html
http://www.dyxum.com/dforum/a99-with-hvlmt...ost1163120.html
http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showto...st&p=311039

Zu den betroffenen Blitzgeräten zählt der Minolta Macro Flash Controller MFC-1000 für den Minolta Ringblitz R-1200 und Zwillingsblitz T-2400, der Sony Zwillingsblitz HVL-MT24AM und (ungetestet) auch der Minolta Program Flash 3600HS(D) und Sony HVL-F36AM (vermutlich auch noch ältere Minolta-Blitzgeräte mit Tasten statt Schaltern).

Ansatz 1: Stromversorgung unterbrechen

Für den MFC-1000 besteht eine trivial einfache Lösung einfach darin, einen Blindstecker (Außendurchmesser 4 mm, Innendurchmesser 1,25 mm) in die DC-IN-Buchse zu stecken. Diesen kann man z.B. mit einer Kabelschlinge am Blitzgerät selbst fixieren, so daß er bei Nichtgebrauch nicht verloren geht. Bei eingestecktem Stecker wird die Verbindung zu den eingebauten Batterien unterbrochen, die Steuereinheit ist also hart ausgeschaltet.

Das Sony-Gegenstück HVL-MT24AM besitzt diese Buchse nicht, diese läßt sich aber leicht nachrüsten:

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=14229
http://www.mi-fo.de/forum/index.php?showto...st&p=306802
http://www.dyxum.com/dforum/questions-abou...37.html#1309437
http://www.dyxum.com/dforum/questions-abou...00.html#1310800

Ansatz 2: Datenleitung unterbrechen

Ein anderer Ansatz besteht darin, nicht die Stromversorgung zu unterbrechen, sondern die Auto-Power-On-Funktion zu unterbinden. Das funktioniert mit allen betroffenen Blitzgeräten und läßt sich realisieren, indem man die "F3"-Datenleitung zwischen Blitzgerät und Kamera über einen kleinen Schalter führt.
Bei geschlossenem Schalter funktioniert der Blitz dann wie gewohnt, bei geöffnetem Schalter läßt er sich hingegen durch die Kamera nicht mehr "aufwecken", egal ob er jetzt nur im Standby oder per Taste "ausgeschaltet" war.
Schwierigkeiten bereitet lediglich die Suche nach einem geeigneten Platz für den Minischalter im Blitz - beim MFC-1000 und HVL-MT24AM könnte man z.B. die Tatsache ausnutzen, daß sich der Kopf der Steuereinheit bewegen läßt, und dort einen Reedkontakt nebst Dauermagnet unterbringen. Bei den anderen Blitzgeräten ist die Kreativität ein bißchen gefordert.

http://www.dyxum.com/dforum/questions-abou...94.html#1309294
http://www.dyxum.com/dforum/questions-abou...42.html#1309442
http://www.dyxum.com/dforum/questions-abou...00.html#1310800

Zum Hintergrund der Funktion der "F3"-Leitung siehe auch:

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=23553

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen