RE: Verschluss ausbauen bei Minolta Dynax 40

#1 von Guenher ( gelöscht ) , 08.01.2010 14:15

hat schonmal jemand den Verschluss einer Dynax 40 ausgebaut? Habe eine Kamera einer Bekannten mit defektem Verschluss... (eine Lamelle ist angerissen, der untere Vorhang verklemmt dann regelmäßig an der Stelle).

Wie baue ich den Verschluss aus? (Falls das überhaupt möglich ist...)

Danke allseits!


Guenher

RE: Verschluss ausbauen bei Minolta Dynax 40

#2 von japro , 08.01.2010 14:19

ZITAT(Guenher @ 2010-01-08, 14:15) Wie baue ich den Verschluss aus? (Falls das überhaupt möglich ist...)[/quote]
Was genau versprichst du dir davon? Wenn eine Lamelle Defekt ist, wird man die nicht einfach reparieren können und einen Ersatzverschluss für eine Dynax 40 zu finden ist sicher aufwändiger und teurer als einfach eine Dynax auf dem Gebrauchtmarkt zu besorgen (in letzter Zeit scheinen mir mehr 7er in Umlauf zu gelangen und die sind hierzulande mit 200-250chf günstiger als jede Reparatur es sein würde).


Better implies different.
irc.euirc.net #minolta


 
japro
Beiträge: 1.356
Registriert am: 12.10.2005


RE: Verschluss ausbauen bei Minolta Dynax 40

#3 von fwiesenberg , 08.01.2010 14:59

ZITAT(Guenher @ 2010-01-08, 14:15) hat schonmal jemand den Verschluss einer Dynax 40 ausgebaut?[/quote]

Willkommen im Forum!

Ich bezweifele ganz stark, daß hier jemand den Verschluß einer Dynax 40 getauscht hat. Zum einen ist es ein ziemlich aufwendiger Eingriff und zum anderen dürften Ersatzteile hierfür schwer zu beschaffen sein. Eine einzelne angerissene Lamelle so zu reparieren, daß der Verschluß nachher ordentlich abläuft, halte ich für unmöglich.

Die Dynax 40 war das letzte Einsteiger-Spiegelreflex-Modell von Konica-Minolta und dürfte nun den Status einer "Ex-und-hopp-Kamera" bekleiden. Höherwertigere und besser ausgestattete Minolta Dynax Modelle sind ab etwa 20 euro bei eBy zu bekommen - deswegen wird sich eine Raparatur der Dynax 40 nicht lohnen.


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448
www.fotowiesenberg.de

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."

(Terry Pratchett in "Schöne Scheine"

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.


 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Verschluss ausbauen bei Minolta Dynax 40

#4 von Guenher ( gelöscht ) , 08.01.2010 16:07

Warum ich sie reparieren möchte: ich persönlich find's schade, eine Kamera mit kleinem Schaden "wegzuwerfen". An dem Gerät funktioniert ja sonst alles. Wenn ich sie in ebay versteigere, bekomme ich mit dem Schaden nichtmal 10 Euro. Da kann ich sie auch wegwerfen. Oder ich bekomme irgendwoher einen funktionierenden Verschluss, vielleicht aus einem Gerät mit anderem Defekt. Den könnte man dann einbauen. Allerdings müsste, so wie ich das jetzt sehe, die Kamera komplett zerlegt werden


Guenher

RE: Verschluss ausbauen bei Minolta Dynax 40

#5 von clintup , 08.01.2010 18:58

ZITAT(Guenher @ 2010-01-08, 16:07) Warum ich sie reparieren möchte: ich persönlich find's schade, eine Kamera mit kleinem Schaden "wegzuwerfen". An dem Gerät funktioniert ja sonst alles. Wenn ich sie in ebay versteigere, bekomme ich mit dem Schaden nichtmal 10 Euro. Da kann ich sie auch wegwerfen. Oder ich bekomme irgendwoher einen funktionierenden Verschluss, vielleicht aus einem Gerät mit anderem Defekt. Den könnte man dann einbauen. Allerdings müsste, so wie ich das jetzt sehe, die Kamera komplett zerlegt werden [/quote]

Eben. Und eine Dynax 40 inkl. Objektiv und funktionsfähig gibt es in der Bucht für rund 20 Euro. Deshalb die Tips. Diese Plastikdinger der 90er/Anfang 2000 sind keine Herzblutkameras, sondern (inzwischen sehr) billige Massenware - leider.


Gruß, clintup


 
clintup
Beiträge: 1.549
Registriert am: 11.04.2006


RE: Verschluss ausbauen bei Minolta Dynax 40

#6 von mick , 08.01.2010 19:29

Hallo Guenher,

nochmal Willkommen auch von meiner Seite

Ich kann es durchaus nachvollziehen, dass man eine Kamera, an der man vielleicht aus irgendeinem Grund hägt, am liebsten reparieren möchte. Ja, oder wenn die Kamera, wie in Deinem Fall, von einer guten Bekannten oder lieben Freundin stammt, dann möchte man ihr gerne einen Gefallen tun. Das ist alles nachvollziehbar.

Es kann auch eine interessante Herausforderung sein, eine Kamera komplett zu zerlegen und den Verschluss zu ersetzen ... wie auch immer.
Die Freude und die Neugier daran würde ich niemandem rauben wollen.
Eine Kamera als Ersatzteilspender bekommst Du ggf. über ein bekanntes Internetauktionshaus oder über die Bastlerangebote von Fotoläden - wahrscheinlich mußt Du ein bisschen Geduld mitbringen, um das passende zu finden.

Andererseits: Du schreibst was von einem "kleinen Schaden". Ein gerissener und verbogener Kolbenring in einem Automotor ist mechanisch gesehen auch ein "kleiner Schaden" - kann aber je nach Fahrzeug das wirtschaftliche Aus bedeuten, da die Reparatur eben aufwändig ist.

Der Austausch des Verschlusses ist etwa so simpel wie eine Lebertransplantation. Die Kamera wirst Du nahezu komplett zerlegen müssen. Man kann fast sagen, dass die Kamera um den Spiegelkasten (und Verschluss) herum aufgebaut ist.

Durchwandere doch mal diesen thread.
Hier wird das Zerlegen einer XE-1 bis zu den tiefsten Innereien beschrieben. Klar, es ist eine andere Kamera, aber Du bekommst einen gewissen Vorgeschmack von dem, was Dich erwartet.

Freilich kann ich Deine feinmechanische Gewandtheit nicht einschätzen.
Wie gesagt, es kann eine interessante Herausforderung sein, doch es kann auch darin münden, dass Du die Kamera nicht mehr zusammengesetzt oder zumindest nicht in Funktion bekommst. Ich fürchte, dass sieht dann peinlicher aus, als gegenüber der Bekannten den Rettungsversuch von vornherein abzulehnen.

Beste Grüße

Mick


 
mick
Beiträge: 1.626
Registriert am: 04.08.2002


RE: Verschluss ausbauen bei Minolta Dynax 40

#7 von minolDi , 08.01.2010 19:56

ZITAT(clintup @ 2010-01-08, 18:58) Diese Plastikdinger der 90er/Anfang 2000 sind keine Herzblutkameras, sondern (inzwischen sehr) billige Massenware - leider.[/quote]


Das waren sie damals auch schon.


 
minolDi
Beiträge: 177
Registriert am: 05.02.2006


RE: Verschluss ausbauen bei Minolta Dynax 40

#8 von fwiesenberg , 08.01.2010 20:35

ZITAT(Guenher @ 2010-01-08, 16:07) Warum ich sie reparieren möchte: ich persönlich find's schade, eine Kamera mit kleinem Schaden "wegzuwerfen".[/quote]

Der "kleine Schaden" ist allerdings ein Totalschaden, da zum Verschlußtausch die Kamera in ziemlich alle Baugrupen zerlegt werden muß. Von etwaigen Justagearbeiten mal ganz abgesehen.

Als ablsotuter Gegner einer Wegwerf-Mentalität finde ich es zwar auch sehr schade, solche Sachen wegzuwerfen, - aber selbst der eigentlich leichte Kondensatortausch bei einer X-700 lohnt sich bei Marktpreisen von 25 Euro für solche Gerätschaften nicht mehr. Und das war das Top-Modell der X-Reihe.
Wie gesagt, bei der Dynax 40 handelt es sich um das funktionsreduzierte Einsteigermodell der letzten Dynax-Reihe. Selbst wenn man persönlich an der Kamera hängt läßt sich eine Reparatur kaum rechtfertigen. Ein besserer Ersatz, auf Neudeutsch "Upgrade", kommt allemal billiger.


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448
www.fotowiesenberg.de

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."

(Terry Pratchett in "Schöne Scheine"

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.


 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen