RE: Eine Lanze für die A1!

#1 von D-Mage ( gelöscht ) , 26.01.2004 16:11

Also, jetzt muß ich der A1 hier einmal helfen und mir meinen Frust vom Leib schreiben - allerdings keinen, den ich wegen der Cam habe...

Egal in welches Forum ich gehe, ob ich im Fotogeschäft stehe oder wo auch immer die Rede auf die A1 kommt: Überall höre ich nur "Rauschen".

Da stehen Leute vor dem Verkäufer, die noch nie ne DigiCam in der Hand hatten und das Einzige, was sie von sich geben, ist... "Rauschen".

Ein Großteil von denen glaubt wohl sogar, daß die A1 nen MP3-Player eingebaut hat und daß der bei der Wiedergabe ein unheimliches Rauschen fabrizieren muß!

Es wird gleich nach Gegenmaßnahmen oder Software gefragt, bevor das Teil überhaupt in Händen gehalten wurde und ich muß ehrlich sagen, ich kann es nicht mehr hören! /sad.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="sad.gif" />

Ich selbst hatte mit der A1 schon ne Menge Bilder gemacht (auch nachts) und hatte das R-Wort (nennen will ich es jetzt nicht mehr) zuvor noch nie bewußt gehört. Meine Nikon Coolpix 800 hat nachts teilweise vereinzelte weiße Punkte fabriziert, die ich mit der A1 nur bei sehr langen V-Zeiten gesehen, aber nicht weiter bemängelt habe. Ist halt so bei Nachtaufnahmen. Daß das ganze Gerät deswegen jedoch schlecht gemacht wird und jede Testeinleitung gleich mit der R-Frage beginnt, kann ich nicht (mehr) nachvollziehen.

Überlegt doch mal, wir reden hier von einer Cam, die mal runde 2600 Mark (hört sich vielleicht besser an als 1300 EUR) gekostet hat. Da kann das Teil ja soooo schlecht nicht sein, oder?

Jetzt kommt jeder 2. Käufer daher, hakt die super Features wie AS, Brennweite, Lichtstärke, schwenkbaren Monitor usw. als seblstverständlich ab und verwünscht sogleich das ganze Gerät, wegen ein paar weisser Punkte, die auf insgesamt 2 Nachtaufnahmen von 10 gemachten im Jahr zu sehen sind, die ohne Punkte auch nix geworden wären...

Wer damit nicht leben kann, soll das Teil einfach wieder zurückgeben und sich nen 4000 EUR-Body zzgl. Objektiven zulegen, wo dann das R. erst 5 (Belichtungs)-Sekunden später auftritt!

Die A1 will und soll ne Cam für Amateure und und Semi-Profis sein (so die Werbung) und kein ultraperfektes Profi-Gerät und daß sie das ist, beweist allein die Tatsache, daß sie sogar von vielen Profis genutzt wird!

Ich persönlich habe mich trotz oder gerade wegen diesem R-Hype total in meine A1 verschossen und werde ihr um so mehr die Stange halten, je mehr sie in den Schmutz gezogen wird!

Die meisten A1-User werden das Potential ihrer Cam vielleicht zu 50 Prozent nutzen (können) und meist eh nur auf "P" oder "Auto" fotografieren. Und wer mit der A1 keine 1A-Bilder zusammenkriegt, der kriegt die auch mit o.g. Top-Luxus-HighEnd-Geräten nicht auf die Speicherkarte!

Die ganze Diskussion erinnert mich an die Computerwelt, wo Hinz und Kunz den neuesten 3600 GhZ-Rechner brauchen, damit ne Mondlandung steuern könnten und dann damit nur ihre Mails holen oder den Weihnachtsbrief an ihre Oma ausdrucken - aber alles drunter ist, ist Schrott.

So, jetzt fällt mir dazu nix mehr ein und ich hoffe mal, daß der ein oder andere User meine Meinung zumindest teilwiese nachvollziehen kann und sich nicht gleich auf den Schlips getreten fühlt...

Ich fände es gut, wenn alle R-Opfer die Cam wieder zurückgeben würden, dann hätte die eingeschworene A1-Gemeinde nämlich bald einen richtigen Exoten um den Hals hängen und in Wirklichkeit ne Cam, die halt einfach nicht jeder bedienen kann...

So, ich habe fertig... Struuuuuunz...



D-Mage

RE: Eine Lanze für die A1!

#2 von Skull77 ( gelöscht ) , 26.01.2004 16:47

Let's rock! /clapping.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="clapping.gif" />



Skull77

RE: Eine Lanze für die A1!

#3 von Ernst-Dieter aus Apelern , 26.01.2004 17:03

Die Z1 wird auch meist nur belächelt.Stört mich nicht.Vielleicht brechen ja wieder in Kürze andere Zeiten an (PMA?).Ausserdem spielt für 80% der Leute Geld für eine Anschaffung die grösste Rolle.Also die Kirche im Dorfe lassen.Jedem nach seinem Anspruch und Geldbeutel.Die A1 wäre für mich oberste Schmerzgrenze preislich.
/wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" /> Ernst-Dieter



Ernst-Dieter aus Apelern  
Ernst-Dieter aus Apelern
Beiträge: 2.613
Registriert am: 31.12.2003


RE: Eine Lanze für die A1!

#4 von ingobohn , 26.01.2004 17:05

Zitat von D-Mage
So, ich habe fertig... Struuuuuunz...


Flasche leer! /drinks.gif" style="vertical-align:middle" emoid="rinks:" border="0" alt="drinks.gif" />



ingobohn  
ingobohn
Beiträge: 11.247
Registriert am: 03.11.2003


RE: Eine Lanze für die A1!

#5 von Dieter ( gelöscht ) , 26.01.2004 17:08

Absolute Zustimmung, bis auf das Folgende.

>>Überlegt doch mal, wir reden hier von einer Cam, die mal runde 2600 Mark (hört sich >>vielleicht besser an als 1300 EUR) gekostet hat. Da kann das Teil ja soooo schlecht >>nicht sein, oder?

Die Frage stellt sich leider umgekehrt. Wenn ich für einen Fotoapparat 2600 Mark ausgebe, dann VERLANGE ich, dass sie "nicht soooooo schlecht" ist. Da darf ein Käufer schon ein wenig kritisch sein, meine ich.

Fakt ist aber auch, dass die A1 sicher nicht soooooooooo schlecht ist /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" />



Dieter

RE: Eine Lanze für die A1!

#6 von PD-Pat ( gelöscht ) , 26.01.2004 18:02

Hallo D-Mage,

verstehe Dich gut. Habe selbst zwar "nur" die D7i (weißt Du noch, das war die Kamera, die in Tests immer so schlimm rauschte ...), aber ich weiß, was Du meinst. Ich behaupte, daß 90% der Leute, die sich über das Rauschen oder Hotpixel bei langen Belichtungszeiten (hat die D7i zum Glück bei Bulb nicht) aufregen, entweder ziemlich konstruierte Bedingungen (Nachtaufnahmen etliche Male nacheinander sind schon ziemlich selten, oder?) zugrunde legen oder aber die Kamera nicht besitzen und aus zweifelhaften Gründen darüber herziehen.

Es ist doch immer die Frage, wie relevant ist ein Mangel. Und das die A1 super Bilder machen kann, steht doch außer Frage. Nur vielleicht nicht 20s-Shots zigmal hintereinander. Jedenfalls wird in den allermeisten Fällen der User der beschränkende Faktor sein.

Und wer seinen Schwerpunkt bei Nachtaufnahmen hat, sollte vielleicht einfach den großen Markt nutzen und was passenderes suchen (vielleicht ne Nikon 5700 ?), anstatt der A1 das immer und immer wieder anzukreiden. Aber so ist das nunmal: Wenn ein Produkt in vielen Dingen super ist, muss man sich eben an der einzigen auffindbaren Stelle festbeißen.

In diesem Sinne,

PD-Pat



PD-Pat

RE: Eine Lanze für die A1!

#7 von AlexDragon ( Gast ) , 26.01.2004 22:32

Hallo D-Mage,

gebe Dir uneingeschränkt Recht und stehe voll hinter dem was Du über die A1 schreibst. Habe selber einen und bin voll und ganz zufrieden. Es kommt halt immer darauf an, welche Ansprüche man stellt und manchmal denke ich, dass einige Leute einfach zu hohe Ansprüche stellen, obwohl Sie eigentlich wissen, dass das falsch ist und die Industrie verstärkt das noch mit einem gewissen Pixel - und Perfektionswahn, der aber eigentlich garnicht notwendig ist. Man sollte ganz einfach bescheiden sein und nicht immer glauben alles müsste perfekt sein, wo doch gerade der Mensch das unperfekteste von allem ist.

Gruss

Alex /clapping.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="clapping.gif" />



AlexDragon

RE: Eine Lanze für die A1!

#8 von minomax ( gelöscht ) , 26.01.2004 23:20

Vor allem sollte man nicht erwarten, dass alle Einstellmöglichkeiten/Kombinationen immer gute Bilder geben. ISO800 und 30 sek. gibt dann eben im Dunkeln Smarties ohne Ende und bei Tageslicht ein total überbelichtetes Bild!

Minolta selbst empfiehlt bei Langzeitbelichtungen nur ISO 100! ISO 800 sehe ich mehr bei Aufführungen, wo nicht geblitzt werden darf, so bis etwa 1/60 sek., länger eigentlich nicht.

Gruß
minomax



minomax

RE: Eine Lanze für die A1!

#9 von Antennchen ( gelöscht ) , 26.01.2004 23:45

Ja also ich muß auch sagen, daß das Thema langsam totgeredet wird und mag's bald nicht mehr lesen. Für 'nen "Otto-Normalfotograf" und durchaus auch etwas darüber hinaus ist die Kamera absolut top. Das Rauschen ist auch bei anderen, teilweise wesentlich teureren Geräten zu finden und nunmal 'ne Folgeerscheinung eines hochauflösenden CCDs, bei dem einen mehr, beim anderen eben etwas weniger. Ich mache auch oft Nachtaufnahmen, beschränke mich dabei allerdings eher auf die Gebäudefotografie, wobei schon Belichtungszeiten von 2 bis 8 Sek. bei niedriger Blende, je nach Objekt auf jeden Fall ausreichend sind, da die Kamera ja recht lichtstark ist. Zudem nur ISO 100 und 'ne niedrige Auflösung und dann klappt's auch mit'm Rauschen. Anfangs hat's mich auch etwas gestört, weil ich's von meiner Olympus E-100RS überhaupt nicht kenne, aber die hat eben auch 'ne wesentlich geringere Auflösung, dafür aber 'ne sagenhafte Optik. Die Minolta ist schon prima und es macht Spaß sie zu erforschen und nicht nur auf "P" oder "Auto" rumzutümpeln, denn dafür brauch ich mir net so 'ne HighTech-Cam anzuschaffen und könnte jede Menge Geld sparen indem ich mir 'ne "Ritsch-Ratsch-Klick" kaufe. Auch ich habe mich vor dem Kauf in diversen Foren über die Kamera informiert und bin immer wieder auf dieses leidige Thema gestoßen, hab mir dann aber letztendlich gesagt, daß ich nur das glaube, was ich wirklich sehe, womit ich dann im Endeffekt doch wieder am Besten gefahren bin.



Antennchen

RE: Eine Lanze für die A1!

#10 von Hintzi ( gelöscht ) , 29.01.2004 18:38

Hallo,

Na endlich spricht es mal einer aus!
Wenn sie was zu meckern haben sollen sie sich die Canon D300 kaufen, als Kit natürlich und dann haben sie noch lange nicht so ein gutes Objektiv wie bei der A1.
Wenn du die D 300 mit einen gleichwertigen Objektiv wie bei der A1 haben willst bist du schlappe 1500-1600@ los.
Habe vor kurzer Zeit eine kleine Fachsimpelei mit einem Fachhändler gehabt, er Verkauft seit 20 Jahren Kameras.
Der sagte mir das die A1 die bessere Wahl ist, vom Preis Leistungs- Verhältnis und man könnte sie irgendwo nicht miteinander Vergleichen. Man kann auch keine Birne mit einem Apfel Vergleichen. Das Kit-Objektiv sei ein besserer Flaschenboden meinte er.

Obwohl ich jetzt eine Nikon D100 für eine Woche hatte und dieses gewisse Bildrauschen ist bei einer Kamera von 1800€ auch möglich und dann hast du nur für 1800€ den Body.

Also ich bin auch einer der dieses Meckern auch nicht mehr hören kann.
Wer möchte dem kann ich die Fotos von der Nikon mal zusenden.
Ihr werdet euch wundern!


Tschau Hintzi



Hintzi

RE: Eine Lanze für die A1!

#11 von pittisoft ( gelöscht ) , 29.01.2004 20:04

Zitat von Antennchen
Gebäudefotografie, wobei schon Belichtungszeiten von 2 bis 8 Sek. bei niedriger Blende, je nach Objekt auf jeden Fall ausreichend sind, da die Kamera ja recht lichtstark ist. Zudem nur ISO 100 und 'ne niedrige Auflösung und dann klappt's auch mit'm Rauschen.



Hallo D-Mage,

genau das ist es was Minolta hören und lesen will von uns. /rolleyes.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="rolleyes.gif" />
Letztes Wochenende war ich mit einen Freund und meiner A1 im Deutschen Technikmuseum Berlin bewaffnet mit Stativ, nicht alle Bilder haben R... nur die über 4sek. Belichtungszeit. /angry.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="angry.gif" />
Werde mir wohl oder übel wieder eine Hi für langzeitaufnahmen zulegen. /blum.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="blum.gif" />
Besser wäre wen dieses Rauschen ab 10000> sek. einsetzen würde, ich hätte es nie bemerkt und würde auch zu den 99% gehören die 100% glücklich sind mit ihrer A1. /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />
Aber so bin ich nur zu 99% glücklich, ist ja auch schon was.
Wo es doch bald ein AF Hilfslicht im BP-400 gibt für die A1. /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" /> /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" /> /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />

Tschüsss Pittisoft

Musste ich auch mal loswerden...



pittisoft

RE: Eine Lanze für die A1!

#12 von joe-cool11 , 30.01.2004 07:38

Zitat von AlexDragon
Man sollte ganz einfach bescheiden sein und nicht immer glauben alles müsste perfekt sein, wo doch gerade der Mensch das unpefekteste von allem ist.


Hallo Alex,

dein Punkt wird leider immer wieder vergessen!

Da werden Testberichte noch und nöcher gewälzt, die beste Kamera angeschafft und dann wundert man sich, dass auch bei dieser Kamera der Horizont immer noch in der Mitte ist... Da kann doch mit den Testberichten etwas nicht stimmen, oder? /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />

Viele Grüße,

Jörg



joe-cool11  
joe-cool11
Beiträge: 247
Registriert am: 10.09.2003


RE: Eine Lanze für die A1!

#13 von AlexDragon ( Gast ) , 30.01.2004 23:17

Hi Jörg,

stimmt genau - Testberichte werden doch sowieso von den grossen Firmen gesponsert um deren Produkte speziell hervor zu heben, so wie Nikon und Canon es speziell tun.

Gruss

Alex /clapping.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="clapping.gif" />



AlexDragon

   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen