DX-Code: DXn Simulator & Co.

#1 von jpolzfuss , 24.04.2018 17:12

Hallo!

Erinnert Ihr Euch noch an den "DXn Simulator"? Das war eine australische Webseite, auf der die gleichnamige Java-App lief, die einem nach Eingabe des sechstelligen DX-Codes nicht nur Informationen zum Film ausspuckte, sondern auch noch anzeigte, wie der "Schachbrettcode" für die Filmempfindlichkeit und andere Details auszusehen haben. Lange Zeit habe ich gedacht, dass diese App einfach vom Netz genommen wurde. Aber dabei ist sie nur umgezogen: http://www.imageaircraft.portfairy.town/DXsim/
Leider wurde der Code seitdem nicht mehr aktualisiert. So beruht er immer noch "nur" auf einer DX-Code-Liste von Januar 2004. Und er benötigt immer noch Java, was auf vielen Rechnern/Tablets/Smartphones Probleme bereitet.

Einfacher mit modernen Browsern nutzbar ist diese Webseite: http://dexter.pcode.nl/
"Dexter" zeigt einem nach Eingabe des sechstelligen DX-Codes zwar nicht so viele Details wie der "DXn Simulator" an, die Daten beantwortet aber trotzdem die meisten Fragen. So wird z.B. für den "Fujicolor 200" eine schöne "Also sold as"-Liste angezeigt: https://dexter.pcode.nl/?dx=806254 (Wie man sieht, kann man auch schön den DX Code gleich mit im Link angeben.)
Neben der "Java-losigkeit" hat Dexter den Vorteil, auch neuere Filme zu kennen.

Eine nette Alternative zu Dexter ist diese Webseite: http://industrieplus.net/dxdatabase/
Sie wird ebenfalls permanent um neue Filme erweitert und erlaubt auch eine Suche nach Film- und Firmennamen. So zeigt sie auch Infos zu Filmen an, die keinen DX-Code haben oder von denen der DX-Code dem Betreiber der Seite noch nicht bekannt ist.

Gruß
Jörg


u. kulick findet das Top
 
jpolzfuss
Beiträge: 67
Registriert am: 17.12.2012


   

Objektiv Empfehlung für XM

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen