RE: Hama Film-Safe

#1 von Laurent ( gelöscht ) , 25.06.2003 15:40

Seid gegrüsst, liebe Minolta-Genossen!

Da ich im Oktober für 4 Monate nach Südamerika verreise /blum.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="blum.gif" /> und da sicher das eine oder andere Mal einen nationalen Flughafen benützen werde, stellt sich mir die Frage, wie ich meine belichteten Filme am Besten vor den älteren Scannern schütze.

Nun habe ich kürzlich diese Hama Filmschutzbeutel entdeckt.
Was haltet Ihr denn von diesen?

Ausserdem bin ich mangels Erfahrung in Sachen Regenwald momentan etwas unsicher bezüglich Benützung meiner SLR im Amazonasgebiet (von wegen hoher Luftfeuchtigkeit). Ist es ratsam, die Kamera bei Nichtgebrauch sofort im Rucksack mit etwas Silicagel zu verstauen, oder ist das alles halb so schlimm?

Schon mal vielen Dank für Euren Rat!
Laurent

PS: Bezugnehmend auf eine ältere Frage von mir, ob besser 35mm oder 50mm, habe ich nun kürzlich beide Objektive gebraucht in einem Fotofachgeschäft gekauft. Das 35/2 für €200, das 50/1,4 für €100 (inkl. 6 Monate Garantie). /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />



Laurent

RE: Hama Film-Safe

#2 von Frank H. , 25.06.2003 15:55

ZITATNun habe ich kürzlich diese Hama Filmschutzbeutel entdeckt.
Was haltet Ihr denn von diesen?[/quote]

Gar nichts!
Wird die jeweiligen "Behörden" nur motivieren die Strahlendosis so weit zu erhöhen bis sie "was" sehen.
Filme gehören ins Handgepäck. Etwas früher an der Abfertigung sein, das Thema kurz ansprechen und dann gibt es gar keine Probleme.

Gruß Frank



Frank H.  
Frank H.
Beiträge: 543
Registriert am: 22.12.2002


RE: Hama Film-Safe

#3 von Mark , 25.06.2003 15:58

Hallo,

der Filmsafe ist eine feine Sache, leider nutzt er im Moment nicht viel. Meine Empfhelung ist nimm die Filme ins Handgepäck und bevor Taschen oder ähnliches gescannt werden weise ausdrücklich darauf hin das sich unbelichtetes Filmmaterial darin befindet.

In der aktuellen Situation ist der Filmsafe im Fluggepäck eher ein grund dafür das du deine Taschen mehere Male auspacken wirst dürfen. Das gute Stück ist nämlich undursichtig (sonst wäre es ja sinnlos) und jeder Flugsicherheitsbeamter sieht dann gleich eine Bombe.

Ich habe letztes Jahr auch einen Filmsafe verwandt, um Infrarotfilme zu transportieren. Ich habe von New York bis Hamburg auf jedem Umsteigeflughafen zu meinem Gepäck gedurft und habe das Teil ausgepackt damit sich der Zoll davon überzeugen konnte das ich kein Plastiksprecngstoff schmuggle.
Von Kollegen habe ich gehört, das mittlerweile sogar ohne Anwesenheit und Wissen der Fluggäste das Gepäck kontrolliert wird, was bei Filmen doppelt ärgerlich sein kann.

Mark



 
Mark
Beiträge: 6.890
Registriert am: 03.05.2003


RE: Hama Film-Safe

#4 von steffens , 25.06.2003 16:52

Hallo Laurent,

also von dem Film Safe halte ich (mittlerweile) gar nix mehr. Ich habe schon des oefteren gelesen, wie schon oben angesprochen,dass dann halt einfach die Strahlendosis erhoeht wird bis man was sieht.

Aber FIlme auf jeden Fall ins Handgepaeck, die Kofferroentgengeraete haben wohl ein vielfaches der anderen Dosis. ICh war letztes Jhr in Thailand im Urlaub fuer 6 Wochen. Meine 800si hat tadellos mitgemacht, allerdings war ich nicht direkt im Regenwald und es war nicht so schwuel. Aber ich war schon 3mal in Thailand und hatte bis jetzt noch nie Probleme.

Silicagel ist auf jeden Fall mal nicht verkehrt, schadet auf keinen Fall, wiegt nix -> also rein in die Tasche. Wenn du dir richtig Sorgen machst wegen Feuchtigkeit oder Wasser etc. musst du halt auf einen "Profikoffer" zurueckgreifen, zB ein Pelicase. Ist halt besch.. zum herumtragen /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />

Ach ja, meine Filme sind letztes Jahr teilweise bis zu 8mal durchleuchtet worden und ich habe ueberhaupt keine Veraenderung gesehen. Ode zumindestens sahen die Bilder relativ gut aus /laugh.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="laugh.gif" /> .
Als Filme hatte ich Fuji Velvia, Fuji Sensia 100 und Fuji Sensia 400 und ein paar T-Max 100 (Schwarzweiss).

Aber dass muss natuerlich nicht heissen, dass die Scanner in Suedamerika die gleiche Qualitaet haben wie in Thailand.

Gruss,

Steffen.



 
steffens
Beiträge: 863
Registriert am: 08.05.2003


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz