RE: Kurt Munger zu CA und Rauschen der A33

#1 von Reisefoto , 14.12.2010 13:06

Kurt Munger ist aufgefallen, dass die A33 im Vergleich zur A700 bei high-key Aufnahmen offenbar wesentlich mehr Farbsäume produziert (gleiches Objektiv, gleiches Motiv). Er vermutet, dass die dies am halbdurchlässigen Spiegel liegt. Das halte ich für denkbar.

Im gleichen Artikel vergleicht er auch das Rauschverhalten und Detailgehalt von A33, A700 und A900 bei ISO 1600 bei gleicher Rauschminderungseinstellung in ACDsee (auf den verwendeten Konverter schließe ich aus den Exif). Dabei kommt die A33 eher schlecht weg. Es bleibt die Frage, ob dies an der A33 oder ACDsee keine brauchbaren Voreinstellungen für die A33 hat. Ich würde gern selbst mal die RAWs einer der aktuellen Kameras mit der A700 vergleichen, aber mir fehlen dazu die Dateien für die A700 (von exakt dem gleichen Motiv mit exakt den gleichen einstellungen). Wenn ich mich richtig erinnere, gab es bei Imaging-Resource auch irgendwo RAW-Dateien, aber ich konnte jetzt keine finden. Wiss Ihr, ob und wo es die RAWs von Imaging-Resource gibt?

Bevor man den Artikel von Kurt Munger beurteilt, sollte man unbedingt den Text zu den Bildern lesen.
Hier ist der Link:
http://www.kurtmunger.com/sony_translucent_mirrorid181.html

Was haltet Ihr von dem Artikel?

Aus der vorangegangenen Kamerageneration habe ich einen direkten Vergleich zwischen A550 und A700. Folgende Einstellungen habe ich verwendet:
Kamera: ISO 1600, 1/160sek f7,1. Stativ mit SVA
Entwicklung: ACR 6.2, standard (default), Defaultwerte Rauschreduzierung Luminanz 0, Farbe 25.
Edit: Hier ist mir leider ein Fehler unterlaufen: Die Entwicklung des A550 erfolgte mit der Einstellung "automatisch" (wurde von ACR beim laden so gewählt), dabei erfolgte eine Anhebung der Belichtung um 0,7EV. Beim Laden der A700-Datei war die Einstellung "standard". Wählt man beim Laden des A700 RAWs die Einstellung "automatisch", wird eine Korrektur der Belichtung um +0,1EV vorgenommen.

[attachment=8958:Vergleich_ISO1600.jpg]

Die RAWs sind aus meinem Vergleich A550/A700:
http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=25820


www.reiseundbild.de

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f277t28487p270337n1.jpg 

 
Reisefoto
Beiträge: 4.601
Registriert am: 04.03.2006


RE: Kurt Munger zu CA und Rauschen der A33

#2 von Alison , 14.12.2010 15:05

hI

Ich halte den Test für interessant, er wirft ein paar gute Fragen auch - allerdings auch was die Testmethode angeht.

Die Frage welcher Konverter in welcher Version benutzt wurde, habe ich mir auch schon gestellt, bin aber nicht auf die Idee gekommen mal in den EXIF nachzusehen ...


Zu beachten ist noch, dass die 700er mit Firmware 3 benutzt wurde, also, wenn ich mich richtig erinnere im Rauschunterdrückung-ist-im-raw-immer-an Version.

Gruß,
Alison


Alison  
Alison
Beiträge: 870
Registriert am: 02.01.2006


RE: Kurt Munger zu CA und Rauschen der A33

#3 von Neonsquare , 14.12.2010 15:35

Zu beachten wäre auch, dass manche (u.a. David Kilpatrick) zumindest bei der A55 einen schwächeren AA-Filter vermuten. Auch ein schwächerer AA-Filter kann derartige Effekte (Farbsäume) versärken. Ich fand Kilpatricks Vergleich der SLTs mit Messsucher-Kameras interessant - die kompakte Größe, fehlende Spiegelerschütterung, schwächerer AA-Filter und das Fehlen eines SLR-OVF (=> Probleme bei starken Kontrasten, Highlights, Schatten, feine Details) könnte man vielleicht wirklich ein wenig so auslegen. Die SLT als Sony-Pendant der Leica-M?

Das von Kurt Munger getestete Rauschverhalten der A33 vs A700 ist meiner Meinung nach allerdings ziemlicher Quatsch. Die Bilder der A700 (offenbar Firmware 3 wie Du sagst) sind grauenhaft glattgebügelt (+ Artefakte). Ich würde mir von einem brauchbaren RAW-Konverter da von den A33-Bildern (und einer A700v4! mehr erwarten, als das was da offenbar schon als RAW derart geglättet aus seiner A700 kommt.

@Reisefoto
Bei deinen Bildern kommt die A700 bei weitem besser rüber als bei den extrem geglätteten Bildern von Kurt Munger. Vom Vergleich der A550 vs A700 würde ich der A550 mehr Details zusprechen. Zu sehen - meiner Meinung nach - an der Textur der Decke bei den Herzen, der Schrift und beim Apfel. Bei der NEX5 soll der 14MP-Sensor ja vom Rauschverhalten nochmal deutlich besser geworden sein. Angeblich liegt die A33 zwischen A550 und NEX5.


Neonsquare  
Neonsquare
Beiträge: 358
Registriert am: 05.03.2010


RE: Kurt Munger zu CA und Rauschen der A33

#4 von Alison , 14.12.2010 15:49

QUOTE (Neonsquare @ 2010-12-14, 15:35) Die Bilder der A700 (offenbar Firmware 3 wie Du sagst) sind grauenhaft glattgebügelt (+ Artefakte).[/quote]

Ja, das sagt er selbst "The A700 (with Ver 3) looks like it has more luminance smoothing applied, even in RAW, but it looks better than the A33 to me, and the actual resolution is about the same" unter den Iso Testbildern.

Aus einem anderen Beitrag geht hervor, dass sich Kurt Munger bisher auf jpgs beschränkt hat, was ich für duchaus ligitim halte, wenn man es klar macht. In Sachen raw gibt es noch ein paar Punkte zu klären ...
"Since day one, I've used Jpegs right out of the same camera with the same exact settings, the same camera firmware version, to the same photo software and version I've been using for years, that way nothing is changed over time. "
http://www.kurtmunger.com/reader_s_questionsid66.html Post 10006

Alison


Alison  
Alison
Beiträge: 870
Registriert am: 02.01.2006


RE: Kurt Munger zu CA und Rauschen der A33

#5 von Neonsquare , 14.12.2010 16:13

Bei den Rauschbildern steht allerdings, dass es RAW-Bilder sind. Er sagt sie sind "cropped" aber es ist nicht klar, ob es 100%-Crops sind, oder ob etwas skaliert wurde. Zumindest zeigen alle in etwa den gleichen Bildausschnitt. Die Holzstruktur der Uhr ist bei der A700 wie ein Aquarellbild - absolut grauenhaft - das Ergebnis der A900 ist dagegen super, was für mich ein Indiz für ein herunterskalieren der ursprünglichen Bilder ist. Es ist natürlich subjektiv, aber wenn ich zwischen den RAW-Ergebnissen der A33 und Kurt Mungers A700 entscheiden müsste, wäre es die A33. Ich bin sicher, dass Neat Image einen besseren Job macht als die A700v3 und zweifle etwas, dass die aggressive Behandlung tatsächlich keine Details zerstört haben soll.


Neonsquare  
Neonsquare
Beiträge: 358
Registriert am: 05.03.2010


RE: Kurt Munger zu CA und Rauschen der A33

#6 von Reisefoto , 14.12.2010 16:16

ACDsee ist vielleicht auch nicht das ideale Werkzeug, mit dem einem RAW-Einsteiger auf Anhieb überzeugende Resultate hinbekommt.

http://www.mi-fo.de/forum/index.php?act=at...ost&id=7226

Als RAW-Anfänger verwende ich mit in meinen Augen erfreulichen Ergebnissen ACR 6.2, das ohne weiteres Zutun im Vergleich zum Kamera-JPG viel aus den Bildern herausholt. mein Capture1 ruht daher noch.


www.reiseundbild.de


 
Reisefoto
Beiträge: 4.601
Registriert am: 04.03.2006


RE: Kurt Munger zu CA und Rauschen der A33

#7 von Neonsquare , 14.12.2010 16:37

Auch interessant:
Bei seinen Ghosting-Beispielbildern (den Effekt an sich kennen wir ja bereits) kann man bei der A33 noch recht deutlich das Kabel am Lampenmast ganz links sehen - bei der A700 ist da gar nichts; das ist zumindest ein Indiz für eine höhere effektive Auflösung der A33.

Bei den ersten Bildern hat man es nahezu ausschließlich mit ausgebrannten Lichtern zu tun - das ist ganz unabhängig von CAs ein echt schlechtes Bild.

Bei dem zweiten Gebäude (left side Crop) sind die Farbsäume bei weitem nicht so prägnant, dafür ist die A33 nach meinem Empfinden eher deutlich schärfer und nicht "slight noticable".

Insgesamt sehe ich einiges an dem Vergleich mit einem deutlichen Fragezeichen. Das Ghostingproblem ist unstrittig und in den Ergebnissen prinzipiell mehr CAs durchaus auch. Ich zweifle allerdings, dass die CAs tatsächlich durch den Spiegel bedingt sind. Bei einem Vergleich mit der A580 dürften allerdings ebenfalls weniger CAs rauskommen, weil zumindest nach Kilpatricks Erfahrungen die A580 wieder einen stärkeren AA-Filter hat.

Gruß,
Jochen


Neonsquare  
Neonsquare
Beiträge: 358
Registriert am: 05.03.2010


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz