RE: "Tests" im Web - wie unseriös sie sein können

#1 von fwiesenberg , 31.10.2010 12:02

Durch eine Nachfrage nach einem Reisezoom (http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=28161) bin ich auf einen Chip-Online-Test vom Mai 2010 http://www.chip.de/artikel/Sony-Alpha-DSLR...t_41846153.html aufmerksam geworden, der schön demonstriert, wie unseriös solche Tests sein können.

Der selbst gesetzte Anspruch:
ZITATSony Alpha DSLR - 16 Objektive im Test
Das beste Objektiv für Ihre Sony-DSLR
Von B. Hessler, U. Klein, A. Schauer17. Mai 2010
Für brillante Aufnahmen in Top-Qualität mit der Sony Alpha: Eine DSLR ist nur im Gespann mit dem richtigen Objektiv eine Garantie für gute Aufnahmen. Wir haben die besten Linsen für Sony-DSLRs in sechs Kategorien getestet.

Die besten Standard-Zooms für Sony-SLRs
Die besten Reise-Zooms für Sony-SLRs
Die besten Tele-Zooms für Sony-SLRs
Die besten Ultraweitwinkel-Objektive für Sony-SLRs
Die besten Makro-Objektive für Sony-SLRs
Die beste Festbrennweite für Sony-SLRs

Ob für die im Ranking top platzierte Sony Alpha 550 oder die günstige Alpha 330, für beide DSLR-Kameras gilt: Nur mit dem optimal auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmten Objektiv haben Sie am Ende des Tages Top-Aufnahmen im Kasten. Unser Test mit insgesamt 16 Objektiven aus allen Kategorien zeigt Ihnen die besten Linsen für die Sony-DSLRs der Alpha-Baureihe.[/quote]


Soso. Und dann schauen wir uns mal die Auswahl etwas genauer an:

Die besten Standard-Zooms für Sony-SLRs
Tamron SP AF 17-50 mm F/2,8 XR Di II LD Asph. IF
Sigma 18-50 mm F2,8 EX DC Makro
Sony Vario-Sonnar T* DT 3,5-4,5 / 16-80 mm ZA

Interessante Auswahl.
[attachment=8784:chip_onl...ny_zooms.jpg]
Das Wunder: Testsieger ist das Tamron!


ZITATDie besten Reise-Zooms für Sony-SLRs[/quote]
Sony 24 - 105 mm F3,5 - 4,5
Sigma 18-200 mm F3,5-6,3 DC Asp. IF
Sony DT 16-105 mm F3,5-5,6
Tamron AF 18-200 mm F/3,5-6,3 XR Di II LD AS Macro


[attachment=8785:chip_onl...isezooms.jpg]
Testsieger: Das Sony 24-105 (eigentlich eine alte Minolta-Linse), danach das Sigma 18-100 mit voller Punktzahl bei der Auflösung!


ZITATDie besten Tele-Zooms für Sony-SLRs[/quote]
Sigma 70-200 mm F2,8 EX DG Makro HSM II
Tamron SP AF 70-200 mm F/2,8 Di LD [IF] Macro
Sigma 70-300 mm F4,0-5,6 DG APO Makro
Sony 75-300 mm F4,5-5,6

Yepp, zielsicher das schlechteste Sony in dem Brennweitenbereich rausgepickt. Und warum vergleicht man Äpfel mit Birnen? Das Sigma 70-200 EX HSM mit diesem Sony?
[attachment=8786:chip_onl...ony_tele.jpg]
Kein Wunder: Testsieger ist das Sigma 70-200 EX DG


ZITATDie besten Ultraweitwinkel-Objektive für Sony-SLRs[/quote]
Sigma 10-20 mm F4-5,6 EX DC HSM
Sony DT 11-18 mm F4,5-5,6

Hierzu kann ich mal nix sagen, da ich beide Objektive nicht selber kenne.
[attachment=8787:chip_onl...itwinkel.jpg]
Testsieger ist - ratet mal - richtig! das Sigma.


Aber jetzt wird es lustig:
ZITATDie besten Makro-Objektive für Sony-SLRs[/quote]
Sigma 105 mm F2,8 EX DG Makro
Tamron SP AF 90 mm F/2,8 Di Macro

Äh, und wo ist das Sony 100mm?!?
[attachment=8788:chip_onl...y_macros.jpg]
Habe ich schon erwähnt, daß das Sigma siegt?


Aber jetzt:
ZITATDie beste Festbrennweite für Sony-SLRs[/quote]
Sony Planar T* 85 mm F1,4 ZA
... ja, ihr habt richtig gelesen: Nur ein Objektiv im Test!

Und das Ergebnis:
[attachment=8789:chip_onl...sony_fbw.jpg]
Juhuuu! Ein Punkt für Sony/Zeiss!!!


----
Spaß beiseite: Schon die genaue Ansicht der "Testcharts" offenbart, wie genau Chip-Online.de solche Tests nimmt. Da stimmt kaum eine Angabe zu Ausstattung und Zubehör. Wenn man nun noch nicht einmal fähig ist, dies zu erfassen, dann nimmt es mich nicht Wunder, daß so etwas als "Test" rauskommt. Für den ersten April wäre das ja noch ganz witzig, aber so ist das Ganze ein Fall für die Tonne. Ärgerlich, wenn nun Leser dies für bare Münze nehmen und gar ihre Kaufentscheidung von so einem *$§?'# abhängig machen!


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448
www.fotowiesenberg.de

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."

(Terry Pratchett in "Schöne Scheine"

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f101t28167p268354n1.jpg   f101t28167p268354n2.jpg   f101t28167p268354n3.jpg   f101t28167p268354n4.jpg   f101t28167p268354n5.jpg   f101t28167p268354n6.jpg 

 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: "Tests" im Web - wie unseriös sie sein können

#2 von Giovanni , 31.10.2010 12:46

QUOTE (fwiesenberg @ 2010-10-31, 13:02) Soso. Und dann schauen wir uns mal die Auswahl etwas genauer an:

Die besten Standard-Zooms für Sony-SLRs
Tamron SP AF 17-50 mm F/2,8 XR Di II LD Asph. IF
Sigma 18-50 mm F2,8 EX DC Makro
Sony Vario-Sonnar T* DT 3,5-4,5 / 16-80 mm ZA

Interessante Auswahl.

Das Wunder: Testsieger ist das Tamron! [/quote]
Finde ich nachvollziehbar. Das Tamron ist das beste dieser drei, wenn man den größeren Brennweitenbereich des Sony nicht als Kriterium berücksichtigt.

QUOTE (fwiesenberg @ 2010-10-31, 13:02) QUOTE Die besten Reise-Zooms für Sony-SLRs[/quote]
Sony 24 - 105 mm F3,5 - 4,5
Sigma 18-200 mm F3,5-6,3 DC Asp. IF
Sony DT 16-105 mm F3,5-5,6
Tamron AF 18-200 mm F/3,5-6,3 XR Di II LD AS Macro

Testsieger: Das Sony 24-105 (eigentlich eine alte Minolta-Linse), danach das Sigma 18-100 mit voller Punktzahl bei der Auflösung!
[/quote]
Naja, das Sigma 18-200 hat unter den "Suppenzooms" einen besonders guten Ruf ... und das Minolta kann bei manchen Brennweiten Vorteile als VF-Objektiv ausspielen. Vielleicht grenzwertig, aber nicht unbedingt schlimmer daneben als andere Tests.

QUOTE (fwiesenberg @ 2010-10-31, 13:02) QUOTE Die besten Ultraweitwinkel-Objektive für Sony-SLRs[/quote]
Sigma 10-20 mm F4-5,6 EX DC HSM
Sony DT 11-18 mm F4,5-5,6

Hierzu kann ich mal nix sagen, da ich beide Objektive nicht selber kenne.

Testsieger ist - ratet mal - richtig! das Sigma.
[/quote]
Das dürfte auch verdient sein. Ich halte wirklich nichts von Sigma, aber das 10-20 ist mit Sicherheit unter dem Strich besser als das Tamron 11-18.

QUOTE (fwiesenberg @ 2010-10-31, 13:02) Aber jetzt wird es lustig:
QUOTE Die besten Makro-Objektive für Sony-SLRs[/quote]
Sigma 105 mm F2,8 EX DG Makro
Tamron SP AF 90 mm F/2,8 Di Macro

Äh, und wo ist das Sony 100mm?!?

Habe ich schon erwähnt, daß das Sigma siegt?
[/quote]
Die 100er Makroobjektive sind allesamt so gut, dass man, zumal an einem APS-C-Gehäuse, gleich mit dem Würfel abstimmen kann. Es kommt hier allenfalls auf persönliche Vorlieben an. Mein Favorit zwischen diesen beiden wäre das Tam gewesen.

Allerdings lassen die Tabellen schon Zweifel daran aufkommen, was dieser "Test" eigentlich soll. Man hätte genauso gut schreiben können: "Die 6 Favoriten unseres Autors bei den Objektiven für Sony Alpha". So geht's allerdings mit den meisten Tests. Auch manche pseudo-wissenschaftlichen Auswertungen wie die Kamera-Bewertungen bei DxOMark.com sind letztlich völlig für die Tonne und geben für die Praxis überhaupt nichts her.



Giovanni  
Giovanni
Beiträge: 2.383
Registriert am: 12.11.2005


RE: "Tests" im Web - wie unseriös sie sein können

#3 von josefnemecek , 01.11.2010 15:12

QUOTE (fwiesenberg @ 2010-10-31, 12:02) Ärgerlich, wenn nun Leser dies für bare Münze nehmen und gar ihre Kaufentscheidung von so einem *$§?'# abhängig machen![/quote]

Bist Du sicher?

Erstens habe ich festgestellt, dass die Zahl der Käufer solcher Zeitschriften sinkt und dadurch auch der Schaden kleiner wird, den solche journalistischen Meisterleistungen treffen. Es ist ja schon grauslig, was Papier heute geduldig erleiden muss. Gilt übrigens nicht nur für Fotozeitschriften der untersten Etage.

Zweitens würde ich dann noch anmerken, dass wer solche Zeitschriften liest und die Testberichte ernst nimmt, auch nichts anderes verdient, als ausgenommen zu werden. Als Höchststrafe würde ich diese Leute dann auf der Strasse auch noch laut auslachen.

Grüsse, Josef.


Die Basis jeder gesunden Ordnung ist ein Papierkorb (Kurt Tucholsky)


josefnemecek  
josefnemecek
Beiträge: 424
Registriert am: 21.05.2005


RE: "Tests" im Web - wie unseriös sie sein können

#4 von u. kulick , 01.11.2010 15:46

QUOTE (josefnemecek @ 2010-11-01, 16:12) Erstens habe ich festgestellt, dass die Zahl der Käufer solcher Zeitschriften sinkt und dadurch auch der Schaden kleiner wird, den solche journalistischen Meisterleistungen treffen. Es ist ja schon grauslig, was Papier heute geduldig erleiden muss. Gilt übrigens nicht nur für Fotozeitschriften der untersten Etage.
Zweitens würde ich dann noch anmerken, dass wer solche Zeitschriften liest und die Testberichte ernst nimmt, auch nichts anderes verdient, als ausgenommen zu werden. Als Höchststrafe würde ich diese Leute dann auf der Strasse auch noch laut auslachen.[/quote]

Testen an sich ist nichts schlechtes. Chip sollte sich aber tunlichst darauf beschränken, Computer, Software und PC-Komponenten zu testen. Angeblich haben die Zeitschriften alle ein Testlabor. Also ist es immerhin nicht nur journalistisches Geschreibsel, sondern ein irgendwie zustandegekommenes Testergebnis, das berichtet wird. Aber dem billigsten Fotomagazin nehme ich noch eher einen Kamera- oder Objektiv-Test ab als Chip. Und selbst bei der von Amts wegen neutralen Stiftung Warentest muss man die Tests kritisch lesen. Die Auflage der ganzen Technik- und Testhefte nimmt ab, aber via Internet lesen um so mehr Leser mit. Insgesamt werden noch genausoviele Testleser erreicht. Und auslachen muss man niemand, der versucht, sich vor dem Kauf zu informieren. Auslachen braucht man aber auch niemanden, der, weil er sich nicht informiert, eine allenthalben als schlecht geteste Kamera erwirbt. Entweder er/sie merkt es nicht, oder er/sie ist gestraft genug, wenn er/sie über die Mängel stolpert.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.838
Registriert am: 30.05.2005


RE: "Tests" im Web - wie unseriös sie sein können

#5 von Giovanni , 01.11.2010 16:01

QUOTE (u. kulick @ 2010-11-01, 16:46) Chip sollte sich aber tunlichst darauf beschränken, Computer, Software und PC-Komponenten zu testen.[/quote]
Lieber nicht - als ich früher im Support für ein Apple-Center arbeitete, stand die Chip für garantierte Informationsfreiheit - völlig frei von jedweder sinnvollen Information. Wie eine Autozeitschrift, die nichts weiter zu bewerten in der Lage ist als die Zahl der Zylinder und die PS bei 5000 U/min. Mag sein, dass das immer noch gilt oder auch nicht - aber ich empfinde es so, dass es sich hier schon immer um ein überflüssiges Druckerzeugnis gehandelt hat.



Giovanni  
Giovanni
Beiträge: 2.383
Registriert am: 12.11.2005


RE: "Tests" im Web - wie unseriös sie sein können

#6 von ebarwick , 01.11.2010 22:45

ZITAT(josefnemecek @ 2010-11-01, 16:12) Zweitens würde ich dann noch anmerken, dass wer solche Zeitschriften liest und die Testberichte ernst nimmt, auch nichts anderes verdient, als ausgenommen zu werden. Als Höchststrafe würde ich diese Leute dann auf der Strasse auch noch laut auslachen.
Grüsse, Josef.[/quote]

Würdest du es anmerken oder merkst du es an?
Zumindest finde ich es eine ziemliche rüde Ansichtsweise.
Jeder hat mal klein angefangen und nicht unbedingt Bekannte zur Hand, die bei Kaufentscheidungen sachkundig weiterhelfen können. Da sucht man durchaus mal Hilfe im Netz oder bei den Fachzeitungen.
Um so schlimmer, dass Medien wie das betreffende Magazin solche oberflächliche "Tests" verbreiten. Leider sind "Erfahrungsberichte" im Netz oftmals genau so unzutreffend, da die betr. Forumsschreiber - wenn man genauer nachfragt - das Objekt nur vom Hörensagen kennen.
Wie also kann man sich informieren? Ich war am Samstag bei Oehling und hab das, was mich interessiert, an meiner Kamera ausprobiert. Meiner Meinung nach der einzige Weg, um zu einer brauchbaren Entscheidung zu kommen.

Grüße
Erhard


Die Welt ist so, wie man sie sieht.
Marion Gräfin Dönhoff


homepage: https://www.pictrs.com/momente?l=de

http://www.mi-fo.de/forum/4homepages/sea...h_user=ebarwick


 
ebarwick
Beiträge: 1.333
Registriert am: 04.06.2003


RE: "Tests" im Web - wie unseriös sie sein können

#7 von torfdin , 01.11.2010 23:45

hallo,

nicht aufregen, sondern mehrere "Printwerke" (ich lese auch unterschiedliche Webseiten mit Tests) konsulieren.
Ihr fragt bei sonstigen wichtigen Entscheidungen auch nicht nur eine Person? (Wenn doch, dann pfeift auf die Tests ;-) )

Beim Querlesen mehrerer Testberichte kristallisieren sich die Schwächen mehr oder minder klar heraus.
Was manche Testberichte (gedruckt oder im Web) verschweigen, benennen andere möglicherweise klar als Schwäche.

Die (Foto-)Zeitschriften haben irgendwie schon lange die Objektivität verloren.

Grüße
torfdin


Vertrauen ist das Gefühl, einem Menschen sogar dann glauben zu können, wenn man weiß, daß man an seiner Stelle lügen würde. - Henry Louis Mencken


torfdin  
torfdin
Beiträge: 360
Registriert am: 15.06.2004


RE: "Tests" im Web - wie unseriös sie sein können

#8 von Ernst-Dieter aus Apelern , 02.11.2010 08:09

d`pixx und Naturfoto heben sich ab, obwohl Naturfoto zu 75% Canon und Nikon testet;was aber nicht verwunderlich ist.
Von den Webtesten sehe ich Photozone vorn.
Ernst-Dieter


Ernst-Dieter aus Apelern  
Ernst-Dieter aus Apelern
Beiträge: 2.613
Registriert am: 31.12.2003


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen