RE: Minolta 9000 AF belichtet zu reichlich

#1 von neubi100 , 29.03.2007 08:00

Hallo zusammen,

schon wieder Ärger mit meiner 9000AF: nach den letzten Reparaturen habe ich zwei Negativ-Filme Kodak 200 Professional (o. ähnl.) belichtet und mußte feststellen, daß sie durchweg überbelichtet waren.

Folgendes habe ich schon überprüft:
- Blende verölt oder schwergängig: ok
- ISO-Einstellung an der Kamera: ok
- Film überlagert: nein

Ist es möglich, daß die Belichtungsmessung und/oder -steuerung so stark dejustiert ist, daß sogar Negativ-Filme falsch belichtet werden? Oder habt Ihr vielleicht noch weitere Ideen was falsch gelaufen sein könnte?

Danke im voraus und viele Grüße,
Thomas



neubi100  
neubi100
Beiträge: 236
Registriert am: 09.01.2005


RE: Minolta 9000 AF belichtet zu reichlich

#2 von ingobohn , 29.03.2007 08:17

Hm, meine erste Idee war auch, daß vielleicht die Blendenlamellen verölt sind. Die hast Du aber überprüft. Vielleicht kommt der Fehler aber in etwa aus der Ecke: Denn die 9000 AF ist dafür "bekannt", daß gerne mal die Blendensteuerung (an der Kamera) kaputtgeht. /sad.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="sad.gif" /> Hast Du mal ohne angesetztes Objektiv bei verschiedenen Blendeneinstellungen an der Kamera (offen und geschlossen) beim Auslösen geprüft, ob der Blendenhebel am Bajonett sich bewegt?


"Das mit dem Leben habe ich nicht so drauf. Ich sehe lieber anderen dabei zu." (Frank Goosen, So viel Zeit)


ingobohn  
ingobohn
Beiträge: 11.247
Registriert am: 03.11.2003


RE: Minolta 9000 AF belichtet zu reichlich

#3 von Peanuts , 29.03.2007 08:45

Wie willst du mit Negativfilmen die korrekte Belichtung überprüfen? An Hand der Prints? Oder sind die Negative schwarz?



Peanuts  
Peanuts
Beiträge: 1.037
Registriert am: 05.02.2006


RE: Minolta 9000 AF belichtet zu reichlich

#4 von Michael H , 29.03.2007 09:21

Wenn die Belichtung bei grossen Blenden OK ist und erst bei kleineren Blenden immer falscher wird, dann ist entweder die Blende im Objektiv oelig, oder die Blendensteuerung defekt. Wie Ingo schon angedeutet hat, ist das bei der 9000 ein haeufiges Problem. Bei der 7000 auch, aber da ist es andersrum, die Blende wird dann haeufig ganz geschlossen, und die Bilder sind unterbelichtet bei grossen Blenden, und OK bei kleinen Blenden.


Das Universum dehnt sich aus, aber ich finde trotzdem keinen Parkplatz. Irgendwas ist da faul!
---
Alle Minolta/Sony-AF-Objektive: http://www.mhohner.de/sony-minolta/lenses.php
Alle Minolta/Sony-AF-Kameras: http://www.mhohner.de/sony-minolta/bodies.php
Alle Minolta/Sony-AF-Blitze: http://www.mhohner.de/sony-minolta/flashes.php
Alles Minolta/Sony Zubehör: http://www.mhohner.de/sony-minolta/camera_acc.php
Minolta/Sony F.A.Q.: http://www.mhohner.de/sony-minolta/faq.php


Michael H  
Michael H
Beiträge: 2.167
Registriert am: 28.03.2005


RE: Minolta 9000 AF belichtet zu reichlich

#5 von neubi100 , 29.03.2007 12:01

ZITAt (ingobohn @ 2007-03-29, 7:17) Hast Du mal ohne angesetztes Objektiv bei verschiedenen Blendeneinstellungen an der Kamera (offen und geschlossen) beim Auslösen geprüft, ob der Blendenhebel am Bajonett sich bewegt?[/quote]
Danke für den Tip! Probiere ich gleich heute abend.

Viele Grüße,
Thomas



neubi100  
neubi100
Beiträge: 236
Registriert am: 09.01.2005


RE: Minolta 9000 AF belichtet zu reichlich

#6 von neubi100 , 29.03.2007 12:04

ZITAt (Peanuts @ 2007-03-29, 7:45) Wie willst du mit Negativfilmen die korrekte Belichtung überprüfen? An Hand der Prints? Oder sind die Negative schwarz?[/quote]

Öhm, ja, anhand der Prints. Die Lichter sind ausgefressen und der Himmel eher weiß statt tiefblau. Die Negative habe ich noch nicht überprüft. Guter Hinweis, danke!



neubi100  
neubi100
Beiträge: 236
Registriert am: 09.01.2005


RE: Minolta 9000 AF belichtet zu reichlich

#7 von neubi100 , 30.03.2007 14:21

Also, die Blendenübertragung der Kamera funktioniert einwandfrei. Ich habe sowohl mit dem Abblendhebel, als auch mittels Auslösung getestet (kleine Blende und lange Belichtungszeit eingestellt und vorne ins Objektiv gesehen, ob sich die Blende schließt; Ergebnis: Blende schließt ohne Verzögerung)

Hat noch jemand eine Idee?

Ansonten halt mal wieder Kembouche...

Danke für die Tips bislang und viele Grüße,
Thomas



neubi100  
neubi100
Beiträge: 236
Registriert am: 09.01.2005


RE: Minolta 9000 AF belichtet zu reichlich

#8 von Peanuts , 30.03.2007 14:45

Heute ist schönes Wetter, da könntest du mal den Beli mit der Sunny-16-Regel testen. Die Belichtung bei voller Sonne sollte bei ISO 100 bei 1/100s und Blende 16 liegen, vielleicht einen Tick reichlicher, weil erst März ist.



Peanuts  
Peanuts
Beiträge: 1.037
Registriert am: 05.02.2006


RE: Minolta 9000 AF belichtet zu reichlich

#9 von neubi100 , 30.03.2007 16:04

ZITAt (Peanuts @ 2007-03-30, 13:45) Heute ist schönes Wetter, da könntest du mal den Beli mit der Sunny-16-Regel testen. Die Belichtung bei voller Sonne sollte bei ISO 100 bei 1/100s und Blende 16 liegen, vielleicht einen Tick reichlicher, weil erst März ist.[/quote]
Sunny-16-Regel! Cool! Kannte ich bisher nicht.

Heute schaffe ich es nicht mehr, aber beim nächsten schönen Tag werde ich das probieren, danke!

Gruß,
Thomas



neubi100  
neubi100
Beiträge: 236
Registriert am: 09.01.2005


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen