Fotobücher

#1 von jpolzfuss , 29.11.2018 11:11

Hallo!

Alle Jahre wieder dieselbe Frage: verschenkt man nun Fotobücher oder lieber nicht?

Leider sind meine Erfahrungen mit Fotobüchern in der letzten Zeit nicht so dolle:

  • Meine bei verschiedenen Anbietern gemachten "Minifotobücher" (ca. 10x15cm) wurden meistens zu dunkel, bzw. zu kontrastarm. (Im Vergleich zu den Bildern auf verschiedenen Monitoren - und auch unabhängig davon, ob ich "Bilder optimieren" ausgewählt hatte oder nicht.) Auch die, die ich testweise mal wieder bestellt und gestern geliefert bekommen habe, haben wieder eine von Seite zu Seite unterschiedliche Qualität.
  • Die von mir getestete Fotobuchsoftware für Androiden-Tabletts war leider fehlerhaft (auch nach mehreren Updates): Hat man Bilder gedreht/zugeschnitten, geht auf die nächste Seite und dann wieder zurück, werden die Bilder z.T. wieder in der Ursprungslage/-größe angezeigt. Und man weiß dann nicht, ob es nur ein Darstellungsfehler ist oder ob man sie erneut drehen/beschneiden muss, weil die Änderungen nicht übernommen wurden... . Sonst war die Software schon einfacher zu benutzen als die am Windows-PC, da mir das Verschieben der Bilder mit dem Finger auf'm Touchscreen einfacher fiel als mit der Maus am PC. Aber was nützt es, wenn man kein WYSIWYG und stattdessen permanent Angst vor Fehlern hat?
  • Die mit "Create@Home"-Software erstellten Dateien für Drogeriemarktfotodrucker wurden z.T. nicht von den Geräten als "gültig" erkannt.
  • Die Qualität der von Drogeriemarktfotodruckern erstellten "Sofort-Fotobücher" hängt stark vom Drucker ab: Mal wird's total klasse, mal wird alles "matschig" (unscharf), mal bekommt alles einen Farbstich (weil eine Farbe halb alle war)...


Am Besten wurden bei mir eigentlich immer die Fotobücher in ungefähr "A4 Größe", die ich über die Windows-Software er- und bestellt habe - sowohl von der Qualität her (wenn man das bessere Papier gewählt hat), als auch vom "Wow-Effekt" bei den Beschenkten her. Allerdings muss man diese Bücher rechtzeitig vor dem Fest erstellen (düdeldüüüü -war Heiligabend eigentlich letztes Jahr auch schon am 24.12.? ). Und zudem haben jetzt praktisch alle Anbieter auf neue Software umgestellt, die ich noch nicht getestet habe... (Die gestern gelieferten Mini-Fotobücher habe ich über eine der jetzt überall angebotenen "Webapps" erstellt.)

Was sind so Eure Erfahrungen? Was funktioniert am Besten? Wo gibt es oft/immer Probleme?

Gruß
Jörg


 
jpolzfuss
Beiträge: 83
Registriert am: 17.12.2012


   

Photokina
Längste Mondfinsternis des Jahrhunderts

| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen