Lochkameraobjektive?!

#1 von jpolzfuss , 26.01.2018 12:36

Hallo!

Es gibt auf den diversen Online-Shopping-Plattformen einige "Lochkameraobjektive", mit denen man aus seiner Spiegelreflex- eine Lochkamera machen können soll. Die Frage, die sich mir dabei stellt: Braucht man überhaupt so'n "löcheriges Plastikding"? Oder würde auch ein Stück Pappe mit Loch reichen, das per Tesafilm vor die Kamera geklebt wird? Muss z.B. das Loch einen bestimmten Abstand zum Film/Sensor haben? Oder lösen die Sony-/Minoltakameras nicht aus, wenn kein Objektiv(dummy) eingeschraubt ist?

Vielen Dank
Jörg


 
jpolzfuss
Beiträge: 48
Registriert am: 17.12.2012


RE: Lochkameraobjektive?!

#2 von hlenz , 26.01.2018 13:17

Ich meine, man kann bei allen A-Mount-Kameras einstellen, dass sie auch ohne Objektiv auslösen.

Zu den speziellen Fragen kann ich dir nichts sagen, aber vielleicht hilft dir dieser Link weiter:
https://www.wikihow.com/Make-a-Pinhole-L...Your-SLR-Camera


Gruß

Harald


jpolzfuss findet das Top
hlenz  
hlenz
Beiträge: 532
Registriert am: 20.05.2009


RE: Lochkameraobjektive?!

#3 von u. kulick , 26.01.2018 17:48

Meine NEX-3 hatte ich ohne Objektiv gebraucht erworben. Getestet hatte ich sie mit einem tesa-fixierten Stück 0,5mm-Pappe mit Nadelspitzen-Stich. Die sony-typische Farbintensität kam schon bei diesem Test zum Vorschein :)


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 2.788
Registriert am: 30.05.2005


   

Minolta 7000 ausschalten/abschalten ?!
What next? Von der Dynax 5D auf...?

| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen