RE: Warentest-Fiasko für Sony DSC-HX5V und DSC-TX5

#1 von u. kulick , 14.10.2010 12:21

Hallo

Bei Stiftung Warentest fasst man sich an den Kopf: War sie jetzt schon seit 2 Jahren auf strengem Kurs, die Bildqualität nur noch selten "GUT" zu bewerten, gab es das Urteil jetzt inflationär für mehr als 2/3 der getesteten Kompaktkameras. Der Test, ein aktueller kritischer Rückblick auf die "Vorkriegsmodelle" (=vor der Photokina) zeigt, dass die meisten Modelle um die 2,5 als Bildqualitätsnote erhalten, nur 5 haben in dieser Disziplin 2,2 oder besser. Hat Die Stiftung die harte Tour aufgegeben? liefern in Wirklichkeit nur 1/5 der Kameras gute Bilder? Immerhin nur ein Modell von Olympus fällt mit Bildqu.-Note 2.9 deutlich vom Durchschnitt ab. Den erreichen immerhin die Sony-Kameras im Testfeld. Und die sind nicht irgendwelcher Cyber-shot-Kinderkram, sondern Cyber-shot "Advanced", d.h. mit Exmor-Sensor. Bildqualitätsnoten von 2,6 und 2,5 für TX und HX, in den Einzelpunkten dieser Disziplin betrachtet sogar noch brauchbar, aber mit erschwerenden Abstrichen in anderen Testdisziplinen, bis hin zum test-schlechtesten Monitor bei der HX5V. Auch gute Vielseitigkeit und gute Videofunktionen reißen die Kameras nicht mehr raus. Das klingt jetzt etwas reißerisch formuliert, aber eine fortgeschrittene Sensortechnik gehört offenbar auch liebevoll implementiert in ein insgesamt wertiges Kameragehäuse, anderenfalls droht ein Verriss der Kameras und zieht damit auch das Ansehen der Sensortechnik in Mitleidenschaft.

Abgesehen davon könnte es auch sein, dass rauschvermindernde Technologie alleine nicht ausreicht, ein glückliches Händchen beim Entwickeln einer Exmor- oder einer anderen Sensor-Chipvariante bringt die Vorteile der jeweiligen Technologie erst zur Geltung.

Insgesamt ergibt der Test: "Vorkriegsmodelle" von Sony und Olympus (außer im Mittelfeld weich gelandetes unhandlich stylisches Olympus-Flaggschiff SP-600-UZ) abgeschlagen neben Einzelexemplaren anderer Marken mit Gesamturteil 2,7 oder schlechter. Darunter alle auf der Messe noch beworbenen Fujifilm- und Olympus "Stylish und Robust"-Modelle. Einziger Quantensprung nach oben: Die Bridgekamera L110 von Nikon scheint in ihrer immerhin deutlich überdurchschnittlichen test-besten Bildqualität und test-zweitbestem Blitz so deutlich besser zu sein als ihre Vorgänger, dass sie trotz sonstiger mäßiger Noten auf den zweiten Platz kam. Wer mit Mittelmaß zufrieden ist, bekommt mit der Nikon L21 ab 58 Euro die Kamera, die man getrost als Unfallzeugenkamera ins Auto legen und hoffentlich nie brauchen wird Und tatsächlich, als einzige ohne Bildstabilisator liefert die billige Nikon unverschämterweise auch noch die beste Blitzbildqualität.

Herzlichen Gruß, Uwe


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.263
Registriert am: 30.05.2005


RE: Warentest-Fiasko für Sony DSC-HX5V und DSC-TX5

#2 von Reisefoto , 14.10.2010 16:31

Die Qualität von wirklich kompakten Digitalkamera ist tatsächlich seit Jahren rückläufig, wenn man nicht nur die Bildqualität bei niedrigster ISO-Stufe berücksichtigt. Davon sind natürlich auch die Sony Kompaktkameras betroffen, die ohnehin allenfalls durchschnittlich sind. Was Sony mit Exmor-R Sensor schafft, können andere Hersteller schon ohne Backlit-Sensor besser. Die ausufernde Pixeldichte auf den winzigen Sensoren (1/2,5'' wird halt mit mieserablem Rauschverhalten und schlechtem Dynamikumfang erkauft. Gegen das Rauschen wird mit aggressiver Software vorgegangen, was im Bildergebnis auch kaum zu übersehen ist.

Als Kompaktkamera verwende ich seit etlichen Jahren eine Fuji Finepix F30 mit 6 MP und einem vergleichsweise großen 1/1,7'' Sensor. Alle Kameras die danach in dieser Gehäusegrößenklasse kamen, waren schlechter. Die alte F30 sowie die F31fd sind bis heute die besten Kompaktkameras (Kameras mit größerer Dicke beziehe ich hier nicht ein, dort gibt es erfreuliche Neuentwicklungen), sofern man nicht nur mit ISO 100-200 arbeitet. Mit der F200EXR brachte Fuji nochmal eine interessante Kamera mit zusammenschaltbaren Pixeln heraus, aber im höheren ISO-Bereich ist die F30 trotzdem besser.


www.reiseundbild.de


 
Reisefoto
Beiträge: 4.602
Registriert am: 04.03.2006


RE: Warentest-Fiasko für Sony DSC-HX5V und DSC-TX5

#3 von u. kulick , 14.10.2010 17:19

QUOTE (Reisefoto @ 2010-10-14, 15:31) Die Qualität von wirklich kompakten Digitalkamera ist tatsächlich seit Jahren rückläufig, wenn man nicht nur die Bildqualität bei niedrigster ISO-Stufe berücksichtigt. Davon sind natürlich auch die Sony Kompaktkameras betroffen, die ohnehin allenfalls durchschnittlich sind. Was Sony mit Exmor-R Sensor schafft, können andere Hersteller schon ohne Backlit-Sensor besser... Die ausufernde Pixeldichte auf den winzigen Sensoren (1/2,5'' wird halt mit mieserablem Rauschverhalten und schlechtem Dynamikumfang erkauft. Gegen das Rauschen wird mit aggressiver Software vorgegangen, was im Bildergebnis auch kaum zu übersehen ist.
...Mit der F200EXR brachte Fuji nochmal eine interessante Kamera mit zusammenschaltbaren Pixeln heraus, aber im höheren ISO-Bereich ist die F30 trotzdem besser.[/quote]

Eineindeutig gehört wahrscheinlich auch die Canon G11 zu den Ausnahmekameras, nicht nur wegen des optischen Suchers, sondern auch wegen einhelligen Lobes für die Bildqualtität, selbst von Stiftung Warentest, wobei die überreichlichen guten Urteile für Canon-Produkte von der Stiftung auch eindeutig manchmal gewohnheitsgemäß statt verdientermaßen vergeben wurden, was ich an einer Notebook-Drucker-Bewertung einmal leidig nachvollziehen konnte.

Ich habe eben nochmal die vorangegangenen Kameratests der Stiftung aus diesem Jahr nachgeblättert, da wurden bereits 47 Kompaktkameras getestet und keine einzige erhielt eine gute Note für die Bildqualität. Nicht einmal die Fuji 200EXR. Dass jetzt mit einem Male die ganze Phalanx der Auslaufmodelle soviel besser sein soll muss an einem irgendwie begründeten Schwenk beim Ernstnehmen der eigenen Testkriterien liegen. Es ist zwar die Bewertung des Suchers entfallen und Blitz und Videofähigkeit wird höher gewertet, und sogar die Bildqualität jetzt mit 35% statt 30%, aber die Differenzierung der Bildqualitätsbewertungskriterien hat dramatisch abgenommen, es fehlen die Kriterien Helligkeitsverteilung, Verzeichnung, Schärfeeindruck (automatisch, manuell eingestellte Schärfe). Schön, die Schärfe wird nur noch künstlich durch Nachschärfung erzeugt, die Verzeichnung aus dem Bild herausgerechnet und sogar die Vignettierung. Dennoch sollte man weiterhin ankreiden, wo dieses Herausrechnen mangelhaft umgesetzt ist. Es steht IMHO damit klipp und klar fest: Stiftung Warentest hat hier die eigenen Qualitätskriterien verwässert und dadurch sicher einigen der aktuell getesten Kameras ein übertrieben gutes Urteil beschert. Insofern ist der Test nicht nur ein Fiasko für Sony, es ist ein noch größeres für die Stiftung Warentest. Offenbar hat sie dem Druck der Hersteller nachgegeben, die ihre Produktläger leer kriegen wollen, und hat das zu kaschieren versucht durch die Erhöhung des Bildqualitätswertungsanteils. Nur halt in viel zu augenfälliger Weise.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.263
Registriert am: 30.05.2005


RE: Warentest-Fiasko für Sony DSC-HX5V und DSC-TX5

#4 von u. kulick , 14.10.2010 17:57

Zum Vergleich: System-Kameras wurden diese Jahr auch schon stiftungsgetestet und rutschten teils wegen unausgereifter elektronischer Sucher oder Noch-nicht-mal-Suchern (=Displays) teilweise ins Mittelfeld oder ans untere Ende der Bewertungsskala. Bei der Bildqualität ist das Notenspektrum fast identisch gewesen mit dem aktuellen Kompaktkameratest: Noten 1,9 bis 2,8, und das trotz der Anwendung auch der Bildqualitätskriterien Verzeichnung und Helligkeitsverteilung, zusätzlich mit den Kriterien Gegenlicht und Falschlicht, aber nicht dem Kriterium Schärfe. Evtl. kann man das verschmerzen, weil in allen Tests angewandte Kriterien Auflösung und Sehtest das mit einschließen. Verzeichnung und Helligkeitsverteilung sind aber noch kritischer bei Kameras mit fest eingebautem Objektiv zu beurteilen, sollten also nicht jetzt mit einem Mal bei den Kompaktkameras unter den Tisch gekehrt werden.

Bei dem Systemkamera-Test waren 4 Sonys dabei, die alle die gleiche Note kriegten: 2,2 . Nicht die Bestnote also, aber vielleicht ein Anzeichen einer für alle Modelle gleichen Produktionsqualität. Erfreulich für Schnäppchenjäger: Die billigste Sony hat von den Vieren (A330L,A380L,A500L und A550L) die beste Bildqualitätsnote bekommen. Sie ist auch die billigste im ganzen Test.


u. kulick  
u. kulick
Beiträge: 3.263
Registriert am: 30.05.2005


RE: Warentest-Fiasko für Sony DSC-HX5V und DSC-TX5

#5 von Ernst-Dieter aus Apelern , 14.10.2010 18:21

Es gibt so viele Tests und Jeder meint sein Test sei der genaueste , ehrlichste, fairste und beste Test.
Natürlich sind alle Testverfahren zertifiziert, wie sollte es auch anders sein.
Dann werden die Testschwerpunkte anders gelagert und gewichtet und schon sieht es anders aus.
Der potentielle Käufer muß so langsam verwirrt sein, da er doch nur einen objektiven Test zu Rate ziehen möchte!
Oder nicht?
Ernst-Dieter, die Teste bei Photozone sagen mir mit am meisten zu, da sie recht streng sind!


Ernst-Dieter aus Apelern  
Ernst-Dieter aus Apelern
Beiträge: 2.613
Registriert am: 31.12.2003


RE: Warentest-Fiasko für Sony DSC-HX5V und DSC-TX5

#6 von fwiesenberg , 14.10.2010 19:57

Tja, wie heiß es so schön: "Trau keinem Test, den du nicht selber gefälscht hast"... iablo:

Spaß beiseite: Da meine Anwendungen mitunter sehr speziell sind, bringen mir solche Tests sowieso nichts. Da werde ich dann lieber selber zum Tester. Da weiß ich auch, was ich habe. ardon:


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."
(Terry Pratchett in "Schöne Scheine")

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.


 
fwiesenberg
Beiträge: 10.065
Registriert am: 03.11.2004


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz