RE: Vergleich Teleobjektive Minolta und Sony CZ 16-80

#1 von Reisefoto , 24.08.2008 12:13

Ich habe im Frühjahr die Teleobjektive meiner Sammlung verglichen, um die Sammlung optimieren bzw. ausdünnen zu können. Ich wollte die Ergebnisse eigentlich mit 1:1 Ausschnitten für das Forum aufbereiten, aber dazu hat mir bisher leider die Zeit gefehlt. Damit die Resultate nicht ganz untergehen, will ich nun zumindest mein Fazit des Vergleichs mitteilen.

Die Egebnisse sind für Kenner wahrscheinlich wenig überraschend, aber besonders für Neueinsteiger vielleicht interessant.

Verglichen:
Sony CZ 3,5-4,5 / 16-80
Minolta 2,8 / 200 APO HS G
Minolta 4,5-5,6 / 100-300 APO
Minolta 4,5-6,7 / 100-400 APO
Minolta 8 / 500 AF Reflex
Kombinationen Mit Kenko Telekonverter Mx-AF 1.5X Teleplus MC DG (Nachfolger des SHQ)
Der Konverter ist ein 1,4er Konverter, auch wenn er 1.5 heißt.

Testaufbau: A700, Kabelauslöser, Stativ, 2s Spiegelvorauslösung. Testtafel (Pinnwand) formatfüllend mit verschiedenen Objekten, die sich bei verschiedenen Vergleichen in der Vergangenheit angesammelt haben. Aufnahmeabstand Brennweitenabhängig, bei 500mm ca. 25 m. Fokussierung AF Spotmeßfeld.

Die Ergebnisse bzgl. Schärfe, Auflösung und Kontrast bei Auswertung der 1:1 Ansicht:

2,8/200: Schon bei 2,8 besser als das 100-300APO und 100-400APO bei 200mm beliebig abgeblendet. Beste Qualität bei F5,6. Grandios. Wirklich deutlich sichtbar besser als die Telezooms.

16-80@80: Dem 2,8/200 bei f4,5 deutlich erkennbar unterlegen, abgeblendet nur einen Hauch schlechter. Läßt wie das 2,8/200 die übrigen Objektive weit hinter sich.

2,8/200+TC1,4: Ab Bende 4 besser als die Zooms bei 300 mm beliebig abgeblendet; bei Blende 2,8 den Zooms bei F8 oder F11 unterlegen. Am Rand ist das aufgeblendete 100-300APo (F5,6) bei 300mm besser als das 200+TC bei 2,8, in der Bildmitte ist die Festbrennweite überlegen. Das 200 ist das einzige der 4 Teles, das mit Konverter ohne sehr starkes Abblenden gute Resultate bringt. Bei Blende 5,6 und 8 ist es auch mit Konverter richtig gut.

100-300 vs. 100-400: Geringe Unterschiede. Im Zentrum ist das 100-400 besser, am Rand eher das 100-300. Beide Zooms erreichen die beste Schärfe bei f16.

500F8 vs. 100-400@400: 100-400@400 bei F8 im Zentrum deutlich besser als das 500F8, da wird Croppen zu einer Alternative. Am Rand ist das 500F8 besser (fast kein Randabfall); bei F6,3 ist das 100-400 in der Mitte hauchdünn überlegen, am Rand fällt es gegenüber dem 500F8 deutlich ab. Das 500f8 hat mich zunächst etwas enttäuscht. Bemerkenswert ist aber, daß es keinen nennenswerten Randabfall hat. Daher könnte es auch an der A900 noch eine ganz gute Figur machen.

500F8 vs. 100-400@400+TCKenko1,5(1,4): Bei f6,3 ist das 100-400+TC in der Mitte deutlich und am Rand um Welten schlechter als das 500f8. Auch bei F8 ist der Unterschied noch sehr deutlich. Bei f11 ist das 100-400+TC im Zentrum etwas besser als das 500f8, während es am Rand immer noch etwas schlechter ist. Bei f16 ist das 100-400+TC dem 500f8 durchgehend überlegen, vor allem am Rand holt es auf. Ab f22 läßt die Qualität des 100-400+TC wieder nach.

Ich bin nun sehr gespannt, wie sich das angeblich zu erwartende Sony 70-400 verhalten wird.

Ich wollte das Bokeh auch unter einheitlichen Bedingungen testen, aber dafür hat mir leider die Zeit gefehlt. Aus der Praxis kann ich berichten, daß das 2,8/200 auch ein hervorragendes Bokeh hat. Beim 500f8 stören öfters mal die Unschärfekringel und das Bokeh wirkt manchmal etwas hart. In bokehkritischen Situationen, in denen ich sowohl mit dem 100-300 APO als auch mit dem 500f8 fotografiert habe, zeigte sich aber, daß dann, wenn das Bokeh des 500f8 nicht überzeugte, auch das 100-300 APO nicht der Renner war.


www.reiseundbild.de


 
Reisefoto
Beiträge: 4.601
Registriert am: 04.03.2006


RE: Vergleich Teleobjektive Minolta und Sony CZ 16-80

#2 von 01af , 24.08.2008 15:57

QUOTE (Reisefoto @ 24. 8. 2008, 12.13 h) 2,8/200 + TC 1,4: [...] besser als das 200 + TC bei 2,8 ...[/quote]
Na sowas!? Ich wüßte wirklich gern, wie du eine Optik mit Lichtstärke 1:4 auf Blende 2,8 aufblendest ...


QUOTE (Reisefoto @ 24. 8. 2008, 12.13 h) Bei Blende 5,6 und 8 ist es auch mit Konverter richtig gut.[/quote]
Und jetzt das heitere Ratespiel: Von welchen Blenden mag tatsächlich die Rede sein?


QUOTE (Reisefoto @ 24. 8. 2008, 12.13 h) 100-300 vs. 100-400: [...] Beide Zooms erreichen die beste Schärfe bei f/16.[/quote]
Das deutet darauf hin, daß du nicht richtig fokussiert hast (bzw. deine Kamera). Damit sind die Tests für die Katz' ... obwohl die von dir geschilderten Relationen im großen und ganzen plausibel klingen. Das weist darauf hin, daß der Fokusfehler in allen Fällen annähernd derselbe gewesen sein dürfte.


QUOTE (Reisefoto @ 24. 8. 2008, 12.13 h) Ich wollte das Bokeh auch unter einheitlichen Bedingungen testen ...[/quote]
Aussagefähige Bokehtests sind sehr aufwendig und schwierig -- und bei so unterschiedlichen Brennweiten (80 mm - 500 mm) praktisch so gut wie gar nicht möglich.

-- Olaf


Politische Korrektheit und Vernunft sind nicht miteinander vereinbar, Am-Stock-Gehen ist eine Sportart, und Minolta baut keine Kameras mehr.


01af  
01af
Beiträge: 2.871
Registriert am: 05.03.2005


RE: Vergleich Teleobjektive Minolta und Sony CZ 16-80

#3 von Reisefoto , 24.08.2008 16:55

ZITAt (01af @ 2008-08-24, 15:57) ZITAt (Reisefoto @ 24. 8. 2008, 12.13 h) 2,8/200 + TC 1,4: [...] besser als das 200 + TC bei 2,8 ...[/quote]
Na sowas!? Ich wüßte wirklich gern, wie du eine Optik mit Lichtstärke 1:4 auf Blende 2,8 aufblendest ...
[/quote]
Das geht natürlich nicht. Für die Zooms gilt deren Offenblende oder der angegebene Wert, auf den Sie abgeblendet wurden.

ZITAt (01af @ 2008-08-24, 15:57) ZITAt (Reisefoto @ 24. 8. 2008, 12.13 h) Bei Blende 5,6 und 8 ist es auch mit Konverter richtig gut.[/quote]
Und jetzt das heitere Ratespiel: Von welchen Blenden mag tatsächlich die Rede sein?
[/quote]
Gemeint ist die Blende des Objektivs allein. Bei angegebener Blende 2,8 ergibt sich mit dem Konverter f4 usw.

ZITAt (01af @ 2008-08-24, 15:57) ZITAt (Reisefoto @ 24. 8. 2008, 12.13 h) 100-300 vs. 100-400: [...] Beide Zooms erreichen die beste Schärfe bei f/16.[/quote]
Das deutet darauf hin, daß du nicht richtig fokussiert hast (bzw. deine Kamera). Damit sind die Tests für die Katz' ... obwohl die von dir geschilderten Relationen im großen und ganzen plausibel klingen. Das weist darauf hin, daß der Fokusfehler in allen Fällen annähernd derselbe gewesen sein dürfte.
[/quote]
Das ist natürlich nicht ganz auszuschließen, ich hätte vielleicht mit Sucherlupe und MF nochmal prüfen sollen. Gegen den Fehlfokus spricht aber, daß in der Bildmitte das Ergebnis schon früher (bei weiter geöffneter Blende) ordentlich ist und sich der größte Zugewinn in Richtung des Bildrandes ergibt. Außerdem klappt es in Kombination mit dem 2,8/200 wesentlich besser. Es kann aber auch sein, daß das eventuelle Fokusproblem nur in Kombination mit den Zooms auftritt.

Daß das 100-400APO, das bei 400mm eine Offenblende von 6,7 hat (angezeigt wird glaube ich 6,3) nicht schon bei f8 sein Optimum erreicht, halte ich für plausibel.

ZITAt (01af @ 2008-08-24, 15:57) ZITAt (Reisefoto @ 24. 8. 2008, 12.13 h) Ich wollte das Bokeh auch unter einheitlichen Bedingungen testen ...[/quote]
Aussagefähige Bokehtests sind sehr aufwendig und schwierig -- und bei so unterschiedlichen Brennweiten (80 mm - 500 mm) praktisch so gut wie gar nicht möglich.
[/quote]

Dann habe ich mir ja wenigstens etwas Zeit gespart!


www.reiseundbild.de


 
Reisefoto
Beiträge: 4.601
Registriert am: 04.03.2006


RE: Vergleich Teleobjektive Minolta und Sony CZ 16-80

#4 von stevemark , 22.09.2008 02:17

ZITAt (Reisefoto @ 2008-08-24, 12:13) Ich habe im Frühjahr die Teleobjektive meiner Sammlung verglichen, um die Sammlung optimieren bzw. ausdünnen zu können. Ich wollte die Ergebnisse eigentlich mit 1:1 Ausschnitten für das Forum aufbereiten, aber dazu hat mir bisher leider die Zeit gefehlt.

...

2,8/200: Schon bei 2,8 besser als das 100-300APO und 100-400APO bei 200mm beliebig abgeblendet. Beste Qualität bei F5,6. Grandios. Wirklich deutlich sichtbar besser als die Telezooms.

...[/quote]

Neue 1:1 Ausschnitte, die die überragende Qualität des MinAF 2.8/200mm APO schon bei offener Blende zeigen, finden sich hier:
http://artaphot.ch/index.php?option=com_co...5&Itemid=43

Gruss, Steve


http://www.artaphot.ch


 
stevemark
Beiträge: 3.408
Registriert am: 13.09.2004


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz