RE: "Spezialkamera" Minolta CS-1000: Spektroradiometer

#1 von matthiaspaul , 11.07.2008 06:42

Mal wieder etwas fürs "Archiv" - oder auch: Wofür Minolta Makroobjektive verwendet werden können...

http://www4.konicaminolta.eu/de/products/i...eraete/cs_1000/
ZITATKonica Minoltas portables Spektroradiometer zur hochpräzisen Messung elektromagnetischer Strahlung im sichtbaren Bereich

Wenn nicht nur die Helligkeit, sondern auch die Farbe von Licht gemessen werden soll, dann sind die portablen Konica Minolta Lichtfarbmessgeräte die richtige Wahl! Das breite Sortiment bietet vom einfachen Dreifiltergerät bis zum Spektralradiometer mit Spezialobjektiven für jeden Einsatzzweck das richtige Gerät.

Einsatzgebiete

Quasi alles, was (farbig) leuchtet, kann mit Konica Minolta Lichtfarbmessgeräten gemessen werden. Von Forschung und Entwicklung bis zur Produktion reicht der Einsatzbereich.
Das CL-200 als Luxmeter mit Farbfunktion wird für Arbeitsplatz- und Strassenbeleuchtungen, Lampenherstellung oder die Vermessung sehr großer Flächen und Projektoren (ANSI-Lumen) durch Serienschaltung mehrerer Messköpfe verwendet.
Lichtquellen aller Art können mit den Farbleuchtdichtemessgeräten der CS-Serie vermessen werden, z.B. Signale, Ampeln, Flughafenbefeuerung, Lampen, LED etc.; quasi alles was leuchtet. Dabei hat das CS-100 seine Stärken in der Mobilität und Schnelligkeit, das CS-1000 ist hochgenau bei grosser Kompaktheit. Speziell für Monitore und Fernseher sind die Color-Analyzer konzipiert. Mit dem CS-1000 können auch mehrere solcher CA-100 komfortabel aufeinander abgeglichen werden. Auch die berührungslose Körperfarbmessung ist mit dem CS-1000 dank des umfangreichen Zubehörprogrammes möglich.
Das CS-1000 ist Konica Minoltas portables Spektroradiometer zur hochpräzisen Messung elektromagnetischer Strahlung im sichtbaren Bereich. Eine hochauflösende Photodiodenzeile erfasst von 380 nm bis 780 nm in 0,9 nm Wellenlängenabständen auch schmalbandige Strahlung genau. Daher eignet sich das CS-1000 hervorragend zur Absolutvermessung von TFT-Bildschirmen, LCDs, Leuchtstoffröhren, LEDs etc. Der Polarisationsfehler wird über eine spezielle Lichwellenleiteroptik im Inneren des CS-1000 auf unter 5% minimiert. Ein elektrisch gekühlter Sensor und zeitlich mittelnde Dunkelstrommessungen optimieren das Signal-Rauschverhältnis und führen zu einer vorbildlichen Reproduzierbarkeit und Messgenauigkeit selbst bei sehr dunklen Lichtquellen.

Dank des TTL-Konzeptes, bei dem über einen Spiegel durch das Messobjektiv geschaut wird, ist eine parallaxenfreie Anvisierung des Objekts möglich. Das helle Sucherbild zeigt das Messumfeld, das eigentliche Messlicht gelangt im Winkel von 1° über ein Loch im Spiegel zum Sensor. Dadurch werden Polarisationsprobleme durch Strahlenteiler oder Erschütterungen durch hochklappende Spiegel vermieden. Ein grosses Display zeigt die wichtigsten strahlungsphysikalischen und photometrischen Messwerte, mit der als Standardzubehör mitgelieferten Software CS-S1w sind weitere Auswertungen möglich. Der Messwertespeicher kann 50 Messwerte aufnehmen, von denen 20 als Referenzen für Differenzmessungen verwendet werden können.

In der Grundausführung wird das CS-1000 mit zwei Objektiven ausgestattet, einem 50 mm Standardobjektiv und einem 50 mm Makroobjektiv für kleine Messobjekte. Zudem gibt es zwei weitere Objektive und umfangreiches Zubehör für spezielle Messaufgaben. Zur Erhöhung der Messgenauigkeit wird jedes Objektiv einzeln vermessen und über seine Seriennummer vom CS-1000 identifiziert.

CS-1000 Small Area Model

Für sehr kleine Messobjekte wie hinterleuchtete Symbole auf Tasten und Schaltern hat Konica Minolta ein Small Area Model entwickelt. Diese Version des CS-1000 wird mit einem 1x - 3x Zoomobjektiv ausgeliefert, das Messungen bis zu 0,45 mm Durchmesser erlaubt. Damit können auch kleinste Flächen erfasst werden.

CS-1000 Small Angle Model

Wenn kleine Flächen aus grösserem Abstand gemessen werden müssen (z.B. sehr heisse Objekte), kommt das Small Angle Model zum Einsatz. Sein nur 0,14° kleiner Messwinkel erlaubt Messungen von 1,2 mm kleinen Flächen von einem halben Meter Entfernung aus. Auf zwei Metern Entfernung beträgt die Messfläche nur 1 cm![/quote]

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
 
Typ    Spektroradiometer
Wellenlängenbereich    380 nm bis 780 nm
Auflösung    0,9 nm
Messwinkel    1°
    0,14° mit Small Angle Modell
kleinstes Messfeld    Ø 1,15 mm mit Makro-Objektiv
    Ø 0,45 mm mit Small Area Modell
Messbereich (Leuchtdichte)    0,01 cd/m<²> – 80.000 cd/m<²> (für Lichtart A)
Genauigkeit (Lichtart A)    Leuchtdichte: ± 2% ± 1 Digit vom angezeigten Wert
    Farbmasszahlen: x: ± 0,0015, y: ± 0,001
Reproduzierbarkeit    Leuchtdichte: ± 0,1% ± 1 Digit vom angezeigten Wert
(Lichtart A)    Farbmasszahlen: ± 0,0002
spektrale Genauigkeit    ± 0,3 nm
Polarisationsfehler    < 5%
Integrationszeit    40 ms bis 60 s
Messfunktionen    Farbmasszahlen (2°- und 10°-Beobachter) LV (Leuchtdichte), xy, u'v‘, Farbabweichung, Farbtemperatur mit & Delta;uv, Strahldichte Le, weitere Funktionen über Software
Datenausgabe    digital (RS-232C)
Gewicht    4,7 kg (Grundmodell)
Abmessungen    146 mm x 148 mm x 256 mm
Standard Zubehör    Normalobjektiv, Macroobjektiv, Software CS-S1w, RS-232C Kabel, Netzgerät AC-A12, Okular ND Filter, Koffer CS-A2, Kalibrier-Zertifikat
 


Der Prospekt ist zwar von 2001, aber da das Gerät offenbar noch im aktuellen Lieferprogramm ist, muß Konica Minolta wohl noch einen gewissen Vorrat an Objektiven haben: Minolta AF 1,4/50mm und Minolta AF Macro 2,8/50mm (New) für das Standardmodell CS-1000, Minolta AF Macro Zoom 3x-1x für das CS-1000 Small Area Model und das Minolta AF Apo Tele Macro 4/200mm für das CS-1000 Small Angle Model. ;-)

Zur Illustration hier ein paar Fotos aus einer eBay-Auktion (mit der ich nichts zu tun habe):
http://cgi.ebay.de/search.dll?ViewItem&item=350014753537


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
f149t20948p229252n10.pdf
Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft:
Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f149t20948p229252n1.jpg   f149t20948p229252n2.jpg   f149t20948p229252n3.jpg   f149t20948p229252n4.jpg   f149t20948p229252n5.jpg   f149t20948p229252n6.jpg   f149t20948p229252n7.jpg   f149t20948p229252n8.jpg   f149t20948p229252n9.jpg 

matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: "Spezialkamera" Minolta CS-1000: Spektroradiometer

#2 von matthiaspaul , 18.07.2009 13:35

http://www.konicaminolta.eu/de/messinstrum...infuehrung.html
ZITATPortables, hochpräzises Spektroradiometer

Die portablen Farbmessgeräte von Konica Minolta sind immer dort in ihrem Element, wenn es nicht nur um die Helligkeit, sondern auch um die Messung der Lichtfarbe geht. Die breite Gerätepalette bietet für jede Anwendung das richtige Instrument, vom einfachen Tristimulus-System bis hin zum Spektroradiometer mit Spektraloptiken.
Anwendungsbereiche

Das Spektroradiometer CS-1000 erlaubt eine Messung der spektralen Energieverteilung, der Leuchtdichte, der Farbmasszahlen und der korrelierten Farbtemperatur von Lichtquellen und Anzeigegeräten, aber auch eine berührungslose Messung an reflektierenden Objekten.[/quote]
ZITAT* Der Vertrieb des CS-1000T wurde zum 31. Januar 2007 eingestellt. Der Vertrieb von CS-1000A und CS-1000S wird nach dem Absatz der noch verbliebenen Lagervorräte eingestellt.[/quote]
Beim Minolta CS-1000T handelt es sich um die Spektroradiometerversion mit Minolta AF Apo Tele Macro 4/200mm Objektiv, beim CS-1000S um die Variante mit Minolta AF Macro Zoom 3x-1x und beim CS-1000A um die Version mit Minolta AF 1,4/50mm und Minolta AF Macro 2,8/50mm (n). Das 2007/2008 eingeführte Nachfolgegerät CS-2000/CS-2000A, das nach wie vor im aktuellen Lieferprogramm von Konica Minolta ist, verwendet völlig andere Objektive.

Jetzt wissen wir also auch, wo die letzten Macro Zooms 3x-1x geblieben sind... ;-)

Viele Grüße,

Matthias

EDIT: http://www.dyxum.com/DFORUM/rare-minolta-l...66.html#1149066


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


   


  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz