Brexit und die Folgen

#1 von jpolzfuss , 28.10.2020 22:13

Der Brexit wirft seine Schatten voraus: Nicht-Britische Kunden haben z.B. nur noch wenige Wochen Zeit, die Dienste des britischen Labors und Überspieldienstleisters Gauge Film in Anspruch zu nehmen.
Das Ganze würde aber auch vermutlich viel zu teuer werden. Denn zum einen werden die Versandkosten von und nach GB vermutlich steigen, zum anderen müsste Gauge Film beim Empfang der Filme Zoll zahlen - und der Kunde beim Empfang ebenfalls wieder... Dazu kommt dann noch der Mehraufwand fürs Ausfüllen der Zollerklärungen...
Schade nur, dass damit vermutlich auch Ebay UK und die britischen Antiquariate wegfallen werden.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 F19537C8-5EBD-44F9-A64C-277F330EC64A.png 

 
jpolzfuss
Beiträge: 305
Registriert am: 17.12.2012


RE: Brexit und die Folgen

#2 von Minolta2175 , 29.10.2020 12:35

Die Schuldigen sind schon abgetaucht, aber Corona kommt als Sündenbock gerade recht.
Gruß Ewald


Minolta2175  
Minolta2175
Beiträge: 1.220
Registriert am: 03.01.2006


RE: Brexit und die Folgen

#3 von antondd , 30.10.2020 20:17

Zitat von jpolzfuss im Beitrag #1
Denn zum einen werden die Versandkosten von und nach GB vermutlich steigen, zum anderen müsste Gauge Film beim Empfang der Filme Zoll zahlen - und der Kunde beim Empfang ebenfalls wieder...


Nein, das sollte nicht so sein. Wenn ich zum kalibrieren oder Reparatur Equipment um die Welt schicke, schreibe ich das so auf die Zollerklärung und es kommt ohne Gebühren an, zurück meist auch, wobei man da wohl theoretisch auf die Leistung Zoll bezahlen müsste (nie passiert). Das geht dann als retour auch ohne Probleme. Genauso wie Garantierücksendungen. Das ganze habe ich schon auf die Philippinen, Südamerika, Indien, USA, Kanada und Europe gemacht, nie Probleme.

Der einzige Mehraufwand ist eben das korrekte Ausfüllen der Versandpapiere, was aber bei ein paar Filmen und den immer gleichen HS Nummern sehr einfach sein sollte... Zur Not könnte man den Mehraufwand auf die Versandkosten aufschlagen und den Kunden entscheiden lassen...


antondd  
antondd
Beiträge: 64
Registriert am: 19.09.2012


RE: Brexit und die Folgen

#4 von jpolzfuss , 31.10.2020 00:10

Hallo!

Die EU hat mit den meisten von Dir genannten Ländern extra Verträge, die das regeln. Mit GB wird es aber erstmal gar keinen Vertrag geben. Damit ist die rechtliche Situation laut Gauge Film etwas unklar. Zudem nutzen die meisten Kunden angeblich nicht nur einfach das Labor, sondern auch gleich den Überspieldienst und/oder ordern mit den entwickelten Filmen gleich neue. Man bekommt also zu den entwickelten Filmen auch frische Filme und/oder einen USB-Stick mit den Videos zurück... . (Ja, für letzteres könnten sie auch einen Filesharing-Dienst nutzen. Aber auch der kostet bei diesen Datenmengen. Aber es ist ja nicht meine Entscheidung, dass Gauge Film nicht mehr an EU-Bürger liefern will, sondern deren...)


 
jpolzfuss
Beiträge: 305
Registriert am: 17.12.2012

zuletzt bearbeitet 31.10.2020 | Top

RE: Brexit und die Folgen

#5 von Minolta2175 , 31.10.2020 08:44

Von der Entscheidung sind doch nur Gauge Kunden der EU betroffen, auf die sie gut verzichten können.
Da UK nicht mehr an der Gemeinschaft teilnehmen möcht, warum soll ich da einkaufen?
Gruß Ewald


Minolta2175  
Minolta2175
Beiträge: 1.220
Registriert am: 03.01.2006


RE: Brexit und die Folgen

#6 von jpolzfuss , 02.11.2020 18:14

Weil Gauge Film die einzige Firma in Europa ist, die Exotenformate wie Ultrapan abtasten kann. Jetzt muss man die Filme dafür in die USA schicken... (nein, ich bin davon nicht betroffen)


 
jpolzfuss
Beiträge: 305
Registriert am: 17.12.2012


   

SIRUI 50mm f1.8 Anamorphes Objektiv 1.33x - E-Mount

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz