RE: Objektivrückdeckel

#1 von Juergen.M ( gelöscht ) , 01.03.2006 16:32

Hi,

vielleicht könnte man auch eine Rubrik Tipps und Tricks einführen ... (nur so eine Idee) ...

mich hatte lange Zeit genervt, dass (vor allem, wenn es schnell gehen muss) die blöden Objektivrückdeckel (ich weiß, nicht die sonder ich bin "blöd" nicht schnell genug wieder draufgehen.

Da sah ich meine Töchter Fingernägle lackieren und dabei ist mir ein Trick eingefallen ... (siehe Bild).

Seit dem geht's "ruck zuck" /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />

LG
Jürgen


Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 f39t12774p151459n1.jpg 

Juergen.M

RE: Objektivrückdeckel

#2 von TMi , 01.03.2006 16:48

Die Idee mit der "Tipps und Tricks"-Kathegorie finde ich gut. Ich hätte da auch einige Sachen, die ich herausgefunden habe und - wie ich meine - den Foto-Alltag erleichtern. /wink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="wink.gif" />

Gruß, Tobi



 
TMi
Beiträge: 276
Registriert am: 31.01.2005


RE: Objektivrückdeckel

#3 von Dynax 79 , 01.03.2006 18:21

Das Markieren geht mit den Edding Paint Markern Nr.751 prima.
Mach ich seit Jahren! /biggrin.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="biggrin.gif" />
Am besten geht's mit den schwarzen Rückdeckeln. Bei den weißen Deckel bröckelt die Farbe relativ schnell ab.



Dynax 79  
Dynax 79
Beiträge: 2.707
Registriert am: 11.10.2004


RE: Objektivrückdeckel

#4 von mts , 01.03.2006 21:16

Es gibt billige Objektivdeckel, bei denen die Bajonettmarkierung nicht mit einer Markierung auf dem Deckel in Übereinstimmung gebracht werden muss. Wenn man davon zwei aneinander klebt, geht der Objektivwechsel besonders schnell.



mts  
mts
Beiträge: 3.087
Registriert am: 05.02.2003


RE: Objektivrückdeckel

#5 von matthiaspaul , 01.03.2006 22:14

ZITAt (mts @ 1.03.2006 - 21:16) Es gibt billige Objektivdeckel, bei denen die Bajonettmarkierung nicht mit einer Markierung auf dem Deckel in Übereinstimmung gebracht werden muss. Wenn man davon zwei aneinander klebt, geht der Objektivwechsel besonders schnell.[/quote]
Komischerweise habe ich gerade mit den Fremdobjektivdeckeln immer wieder Probleme gehabt, wenn
ich sie in der Dämmerung oder im Dunkeln ansetzen wollte. Wie oft schon habe ich da die Sigma-Deckel
verflucht. Zuhause habe ich keine Probleme mit denen, aber wenn's im Feld schnell gehen muß, verhaken
die sich bei mir ständig. ;-) Inzwischen habe ich alle Rückdeckel durch schwarze Original-Minolta LR-1000
(7390-110) Rückdeckel ersetzt und habe damit keine Probleme, die Markierung im Dunkeln zu erfühlen
und den Deckel richtig anzusetzen. Falsch ansetzen kann man sie auch nicht. Und griffig sind sie auch.

Eine nachleuchtend weiße Markierung wäre natürlich noch der Clou. Weiß jemand, ob es sowas als
Marker gibt? ;-)

Viele Grüße,

Matthias

PS. Vgl. auch:

http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...st&p=149829
http://www.mi-fo.de/forum/index.ph...st&p=121200
http://www.photo.net/bboard/q-and-a-fetch-msg?msg_id=00GnY9
http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=19679
http://www.mi-fo.de/forum/index.php?s=&...st&p=235807



matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: Objektivrückdeckel

#6 von Nafets ( gelöscht ) , 01.03.2006 22:34

Zitat von matthiaspaul@01.03.2006
Eine nachleuchtend weiße Markierung wäre natürlich noch der Clou. Weiß jemand, ob es sowas als
Marker gibt? ;-)

Hmm, ich kann mich erinnern, vor zig Jahren, hat ein Schulfreund mit Phosphorfarbe von Revell experimentiert, ob es die noch gibt? /huh.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="huh.gif" />

EDIT:Hier hab ich etwas gefunden.



Nafets

RE: Objektivrückdeckel

#7 von fwiesenberg , 01.03.2006 23:31

ZITAt (Nafets @ 1.03.2006 - 22:34) Hmm, ich kann mich erinnern, vor zig Jahren, hat ein Schulfreund mit Phosphorfarbe von Revell experimentiert, ob es die noch gibt? /huh.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="huh.gif" />

EDIT:Hier hab ich etwas gefunden.[/quote]

So etwas in der Art habe ich hier. Wirkt allerdings am besten auf weißem Untergrund...



 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: Objektivrückdeckel

#8 von tatatu , 01.03.2006 23:45

Ich mache das mit Gaffertape oder Lassoband.
Erfüllt die gleiche Funktion und der Kunststoff wird garantiert durch kein Lösungsmittel angegriffen.
Ebenso fixiere ih damit Winkelsucher oder markiere deeren Einstellung.
Bei MF-Optiken auch vorab ausgemessene Schärfeeinstellungen.

So eine Rubrik [Tips & Tricks] fände ich ganz großartig! Denn in Wahrheit behilft sich doch jeder mit Dingen dieser Art auf den verschiedensten Gebieten.

Beste Grüße.



tatatu  
tatatu
Beiträge: 2.931
Registriert am: 15.12.2005


RE: Objektivrückdeckel

#9 von FunThomas ( gelöscht ) , 02.03.2006 00:48

Ich habe bei allen meiner Objektivdeckel ( Rückseite) an der Markierung
ein 3mm Loch gebohrt. Von aussen eine 5mm Kugel aufgeklebt. Die Kugeln
stammen aus einem alten Kugellager. Dadurch, das die Kugel am Objektivdeckel
absteht, kann man sie leicht erfühlen. Ähnlich wie auch die Kugel am Kamera Body.

Klappt fantastisch, wie ich finde.

Gruß Thomas



FunThomas

RE: Objektivrückdeckel

#10 von FunThomas ( gelöscht ) , 02.03.2006 02:26

Berichtigung :

ZITATÄhnlich wie auch die Kugel am Kamera Body.[/quote]

Aehnlich wie die rote Kugel am Objektiv.

Es muessen aber auch keine Kugeln aus einem Kugellager sein.
Im Bastelladen gibt es auch Perlen in allen verschiedenen Farben aus Plastik.

Hinweis!

Nachdem das 3mm Loch gebohrt war,ist es anschliessend mit einem 45 grad Senker von aussen
angesenkt worden. Die Einbautiefe laesst sich somit variieren.Die Kugeln wurden aussen aufgesteckt
und von innen mit einem Sekundenkleber aufgefuellt.So sieht man von aussen auch keine Klebestellen.

Gruss Thomas



FunThomas

RE: Objektivrückdeckel

#11 von dino the pizzaman ( gelöscht ) , 02.03.2006 07:35

Wenn ich den Thread so lese kommt mir gerade wieder in den Sinn wie scheisse der Objektivdeckel von Sigma ist. Ich muss wohl mal ne Ladung original-Deckel auf Vorrat kaufen gehn!
Der Tip mit der Kugel klingt auch interessant. Aber irgendwie hatte ich bis jetzt gar nie solche Probleme damit /blink.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="blink.gif" />



dino the pizzaman

RE: Objektivrückdeckel

#12 von Garf , 02.03.2006 08:52

ZITAt (Juergen.M @ 1.03.2006 - 16:32) Hi,

vielleicht könnte man auch eine Rubrik Tipps und Tricks einführen ... (nur so eine Idee) ...[/quote]

Hi,

dem Vorschlag schließe ich mich an. Das wäre super.
Bau- & Bastelanleitungen, Erfahrungsberichte, Übersichten über Bodys, Objektive, Zubehör etc.
Das Ganze als Archiv zum Nachschlagen, nur den "Hauptartikel" ohne den restlichen, sicherlich lesenswerten Thread. Halt "nur" komprimierte Info.
Nichts gegen die Suchfunktion, aber gerade bei längeren Threads muß man eine Menge sekundärer Infos lesen um zum Kern der Sache vorzustoßen. Die Zeit hat sicherlich nicht immer jeder.

Garf



Garf  
Garf
Beiträge: 46
Registriert am: 15.07.2005


RE: Objektivrückdeckel

#13 von Juergen.M ( gelöscht ) , 02.03.2006 10:20

Nachtrag:

P.S. Bei den schwarzen Deckeln nehme ich gelben Lack.

LG
Jürgen



Juergen.M

RE: Objektivrückdeckel

#14 von GerdS , 02.03.2006 10:44

Mal wieder ein wirklich guter Tipp über eine Sache, die einen immer wieder stört, aber nicht wichtig genug ist, um eine Lösung zu suchen /smile.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="smile.gif" /> .

Hab soeben meine Deckel mit Revel 332 (leuchtorange matt) lackiert /good.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="good.gif" />

Falls jemand in meiner Nähe das gleiche tun möchte, können wir gerne das Döschen Revell-Farbe teilen. Ich denke es reicht für >1500 Deckel /clapping.gif" style="vertical-align:middle" emoid="" border="0" alt="clapping.gif" />

Viele Grüße
Gerd



GerdS  
GerdS
Beiträge: 571
Registriert am: 22.12.2004


   


| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen