RE: M/MD-Objektiv, aber keine passende Kamera...

#16 von matthiaspaul , 30.06.2008 13:23

ZITAt (sirana @ 2008-06-30, 6:53) nunja werd das 200mm objektiv auch ausgiebig testen denn in meinem fotorucksacj is genug platz einzige was mir sorgen macht ist die sache mit der batterie für den belichtungsmesser weils ja dir quecksilber nich mehr gibt aber werd hier mal weiter lesen,elektrotechnusch is das eigentlich kein problem für mich als informationselektroniker [/quote]
Dann ist ja möglicherweise dieser Thread hier für Dich interessant:

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=11119

ZITAt (sirana @ 2008-06-30, 7:44) was ich noch fragen wollte ist, was für zubehör gibt es für die srt101?[/quote]
Bist Du Dir der Tragweite Deiner Frage bewußt? So hat das schon bei vielen angefangen, willkommen im Club!

Viele Grüße,

Matthias


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: M/MD-Objektiv, aber keine passende Kamera...

#17 von sirana ( gelöscht ) , 30.06.2008 16:47

naja der traum hat schon wieder ein (kurzes) ende... der typ von ebay meinte cam wäre beim verpacken runtergefallen,er überweißt mir das geld schnellstmöglich zurück... naja mal gucken ob ich schnellstmöglich wieder eine minolta bekomme,in 3wochen geht's innen urlaub


sirana

RE: M/MD-Objektiv, aber keine passende Kamera...

#18 von 01af , 30.06.2008 17:51

QUOTE (sirana @ 30. 6. 2008, 15.47 h) ... der Typ von eBay meinte, die Kamera wäre beim Verpacken runtergefallen, er überweist mir das Geld schnellstmöglich zurück ...[/quote]
Das heißt auf deutsch, der Erlös war ihm zu gering, und er weigert sich, dir die Kamera zum vereinbarten Preis zu verkaufen. Na ja. Achte in den nächsten Tagen/Wochen auf diesen eBay-Verkäufer und schau, ob er dieselbe Kamera erneut zur Auktion einstellt. Sobald er's tut, kannst du ihn wegen Betruges belangen und auf Auslieferung der Kamera bestehen.

-- Olaf


Politische Korrektheit und Vernunft sind nicht miteinander vereinbar, Am-Stock-Gehen ist eine Sportart, und Minolta baut keine Kameras mehr.


01af  
01af
Beiträge: 2.871
Registriert am: 05.03.2005


RE: M/MD-Objektiv, aber keine passende Kamera...

#19 von sirana ( gelöscht ) , 30.06.2008 18:20

Hi Olaf, das hatte ich mir auch direkt gedacht, deshalb werd ich ihn auch in nächster zeit beobachten, und natrürlich die nächsten auktionen insgesamt denn ich brauch in den nächsten 3 wochen noch ne minolta mit SR-Bajonett


sirana

RE: M/MD-Objektiv, aber keine passende Kamera...

#20 von Giovanni , 30.06.2008 18:45

QUOTE (sirana @ 2008-06-30, 18:20) Hi Olaf, das hatte ich mir auch direkt gedacht, deshalb werd ich ihn auch in nächster zeit beobachten, und natrürlich die nächsten auktionen insgesamt denn ich brauch in den nächsten 3 wochen noch ne minolta mit SR-Bajonett [/quote]
Hallo Sirana,

nimm dir unbedingt die Zeit vor deinem Urlaub, einen Film mit der Kamera zu fotografieren und entwickeln zu lassen. Setze die Kamera auch zwischendurch mal dem Umgebungslicht aus (d.h. leg sie z.B. ohne Tasche für ein paar Stunden ans Fenster, am besten in unterschiedlichen Ausrichtungen), um auf dem Film zu sehen, ob sie lichtdicht ist.

Schöne Grüße

Johannes



Giovanni  
Giovanni
Beiträge: 2.383
Registriert am: 12.11.2005


RE: M/MD-Objektiv, aber keine passende Kamera...

#21 von mick , 30.06.2008 18:59

Zur Vollständigkeit noch die Bestätigung von Matthias' Aussage:

Bei der XG-M und den X-nnn Modellen bleiben sie Sucheranzeigen im manuellen Modus aktiv.
Bei den XG-Modellen davor hingegen nicht.

Eine XG-M ist hier eine ganz gute Wahl, wenn Du dich nicht mit dem Thema der Quecksilberbatterien auseinandersetzen willst.
Wenn's etwas neuer sein darf, dann würde ich die X-500 empfehlen.

Viele Grüße

Mick


 
mick
Beiträge: 1.628
Registriert am: 04.08.2002


RE: M/MD-Objektiv, aber keine passende Kamera...

#22 von fwiesenberg , 30.06.2008 20:31

ZITAt (Giovanni @ 2008-06-30, 11:39) ZITAt (matthiaspaul @ 2008-06-28, 22:19) Das Gehäuse der Kameras der X- und XG-Serien ist allerdings aus Kunststoff.[/quote]
Hallo Matthias,

das gilt für die spätere Version 2 der XG-1 und für die XG-M. Die Gehäuse der ursprünglichen XG-1, XG-2 und XG-9 sind aus Metall.
[/quote]

Leider nein: Wie man an gelegentlich auftretenden Rissen an XG-2 (siehe hier: http://www.mi-fo.de/forum/index.php?act=At...ost&id=1719) und XG-9-Gehäusen sehr gut erkennen kann, sind auch diese Gehäuse(Oberschalen) aus "metallisiertem" Kunststoff - wie auch an der XD-5 (im Gegensatz zur XD-7).


Grüße aus dem Westen der Republik!
Frank.


______________________________________________________________________________

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448
www.fotowiesenberg.de

... zur Interpunktion:
"Als Mitglied der Uralten und Ehrwürdigen Loge ... war es für Herrn Parker Ehrensache, seine Satzzeichen niemals an die richtigen Stellen zu setzen."

(Terry Pratchett in "Schöne Scheine"

... zur Groß- und Kleinschreibung:
Ich behalte mir vor, Beiträge, die die in unserem Sprachraum allgemein übliche Groß- und Kleinschreibung ohne nachvollziehbare Begründung vermissen lassen, komplett zu ignorieren.


 
fwiesenberg
Beiträge: 10.064
Registriert am: 03.11.2004


RE: M/MD-Objektiv, aber keine passende Kamera...

#23 von sirana ( gelöscht ) , 30.06.2008 22:15

Was ich mal fragen wollte da Ebay aktuell sehr mager ist an Minoltas mit SR-Bajonett wollte ich fragen ob hier jemand sonst noch seiten kennt wo man günstig an eine ran kommt...


sirana

RE: M/MD-Objektiv, aber keine passende Kamera...

#24 von Giovanni , 30.06.2008 23:15

QUOTE (fwiesenberg @ 2008-06-30, 20:31) QUOTE (Giovanni @ 2008-06-30, 11:39) QUOTE (matthiaspaul @ 2008-06-28, 22:19) Das Gehäuse der Kameras der X- und XG-Serien ist allerdings aus Kunststoff.[/quote]
Hallo Matthias,

das gilt für die spätere Version 2 der XG-1 und für die XG-M. Die Gehäuse der ursprünglichen XG-1, XG-2 und XG-9 sind aus Metall.
[/quote]
Leider nein: Wie man an gelegentlich auftretenden Rissen an XG-2 (siehe hier: http://www.mi-fo.de/forum/index.php?act=At...ost&id=1719) und XG-9-Gehäusen sehr gut erkennen kann, sind auch diese Gehäuse(Oberschalen) aus "metallisiertem" Kunststoff - wie auch an der XD-5 (im Gegensatz zur XD-7).
[/quote]
Also...

Bisher ging ich davon aus, dass das Gehäuse bei der XD-7, der XD-5 und der älteren XG-1, XG-2 und XG-9 aus eloxiertem Aluminium besteht, wobei auch die schwarze Version eloxiert ist und daher im Gegensatz zu ein paar Mitbewerbern, die schwarz lackierte Messing-Oberteile benutzt haben, kein "brassing" zeigt, d.h. es gibt keine metallisch glänzenden Stellen durch Lackabrieb an den Kanten im normalen Gebrauch, wie dies bei diversen Mitbewerbern auftrat.

Selbst habe ich die XD-5 und hatte die XG-1 (1. Ausführung) und die X-500. Im Moment ist ja auch die Forums-XG-9 bei mir. Meine XD-5 und die XG-9 fühlen sich vom Material her identisch an und das Gehäuseober- und -unterteil sind leitfähig. Metallisierter Kunststoff könnte auch leitfähig sein, insofern ist das natürlich kein zwingendes Argument. Beide zeigen Gebrauchsspuren an der Oberfläche, wobei sich keine Verfärbung zeigt, aber eine Erhöhung des Glanzes, wo die Mattierung abgerieben ist. Das würde für Aluminium sprechen. Kunststoff würde an solchen Stellen stumpf aussehen.

Ich erinnere mich noch, wie ich enttäuscht war, als ich damals die X-500 zum ersten Mal zu Hause in der Hand hatte und feststellte, dass sich deren Gehäuse nicht so metallisch kühl anfühlt wie das der XG-1 und auch irgendwie "weicher". Aluminium fühlt sich aber auch bereits wesentlich weniger kühl an als Messing, das ich z.B. von der Nikon FM3a kenne.

Auch Aluminium kann ein Rissbild wie das auf dem von dir verlinkten Bild zeigen. Das ist also kein zwingender Hinweis auf Kunststoff.

Gibt es dazu Aussagen seitens Minolta oder sonstige Nachweise?

Man müsste es ja einfach herausfinden können, indem man die Innenseite eines Gehäuseoberteils vorsichtig mit dem Lötkolben berührt, am besten bei einem übrigen Teil oder einer nicht mehr so wertvollen Kamera.

Ciao

Johannes



Giovanni  
Giovanni
Beiträge: 2.383
Registriert am: 12.11.2005


RE: M/MD-Objektiv, aber keine passende Kamera...

#25 von happyc , 30.06.2008 23:50

QUOTE (Giovanni @ 2008-06-30, 23:15) Man müsste es ja einfach herausfinden können, indem man die Innenseite eines Gehäuseoberteils vorsichtig mit dem Lötkolben berührt, am besten bei einem übrigen Teil oder einer nicht mehr so wertvollen Kamera.[/quote]

gesagt - getan
Ich bin auch davon ausgegangen, dass die Ober- und Unterteile aus "metallisiertem Kunststoff" bestehen. Verstärkt wurde die Annahme durch die Tatsache, dass die Innenseite des Oberteils (bei mehreren XG's) wesentlich matter ist, und einen "Verlauf" zeigt, der Ähnlichkeiten mit Lackierspuren aufweist: so eine Art Sprühnebel durch Verwirbelungen durch die Durchbrüche der Bedienlemente. Wo dieser Sprühnebel nicht ist, schaut's erst recht nach Plaste aus...
Aber Deine Argumentation hat mich doch etwas verunsichert - die Kratzprobe (recht intensiv) hat unter dem "Sprühnebel" und unter der Plaste-Anmutung glänzendes Aluminium hervorgebracht...


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?


happyc  
happyc
Beiträge: 263
Registriert am: 23.01.2005


RE: M/MD-Objektiv, aber keine passende Kamera...

#26 von happyc , 30.06.2008 23:54

QUOTE (happyc @ 2008-06-30, 23:50) (...) die Kratzprobe hat unter dem "Sprühnebel" und unter der Plaste-Anmutung glänzendes Aluminium hervorgebracht...[/quote]

... und nach der noch-weiter-Kratzprobe zeigt sich unter der Aluminium-Schicht Kunststoff.


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?


happyc  
happyc
Beiträge: 263
Registriert am: 23.01.2005


RE: M/MD-Objektiv, aber keine passende Kamera...

#27 von matthiaspaul , 01.07.2008 00:02

ZITAt (happyc @ 2008-06-30, 23:54) ZITAt (happyc @ 2008-06-30, 23:50) (...) die Kratzprobe hat unter dem "Sprühnebel" und unter der Plaste-Anmutung glänzendes Aluminium hervorgebracht...[/quote]

... und nach der noch-weiter-Kratzprobe zeigt sich unter der Aluminium-Schicht Kunststoff.
[/quote]


"All the important human advances that we know of since historical times began
have been due to individuals of whom the majority faced virulent public opposition."
--Bertrand Russell

http://www.mi-fo.de/forum/viewtopic.php?t=13448 (Minolta Forum Thread Index)


matthiaspaul  
matthiaspaul
Beiträge: 14.595
Registriert am: 08.06.2004


RE: M/MD-Objektiv, aber keine passende Kamera...

#28 von Giovanni , 01.07.2008 00:05

QUOTE (happyc @ 2008-06-30, 23:54) QUOTE (happyc @ 2008-06-30, 23:50) (...) die Kratzprobe hat unter dem "Sprühnebel" und unter der Plaste-Anmutung glänzendes Aluminium hervorgebracht...[/quote]

... und nach der noch-weiter-Kratzprobe zeigt sich unter der Aluminium-Schicht Kunststoff.
[/quote]


Das war zwar nicht die Lötkolben-, sondern die Kratzprobe, aber interessant auf alle Fälle.

Was für eine XG (oder was für mehrere XG's) waren das? Welches Modell und welche Generation, falls es sich um die XG-1 handelt?



Giovanni  
Giovanni
Beiträge: 2.383
Registriert am: 12.11.2005


RE: M/MD-Objektiv, aber keine passende Kamera...

#29 von derrektor , 01.07.2008 00:32

ZITAt (01af @ 2008-06-30, 17:51) ZITAt (sirana @ 30. 6. 2008, 15.47 h) ... der Typ von eBay meinte, die Kamera wäre beim Verpacken runtergefallen, er überweist mir das Geld schnellstmöglich zurück ...[/quote]
Das heißt auf deutsch, der Erlös war ihm zu gering, und er weigert sich, dir die Kamera zum vereinbarten Preis zu verkaufen. Na ja. Achte in den nächsten Tagen/Wochen auf diesen eBay-Verkäufer und schau, ob er dieselbe Kamera erneut zur Auktion einstellt. Sobald er's tut, kannst du ihn wegen Betruges belangen und auf Auslieferung der Kamera bestehen.
-- Olaf[/quote]
Hallo Olaf, bist Du im Hauptberuf Staatsanwalt oder betreibst Du prima-facie-Strafverdächtigung nur als Steckenpferd? Gegen eine/einen Dir offenkundig unbekannten eBayerIn erhebst Du ohne Zögern den Verdacht eine Straftat begangen zu haben? Was hat da bitte für eine Beweiswürdigung stattgehabt? Notabene: In Rechtsstaaten sind Staatsanwälte gesetzlich verpflichtet, auch Material zu sammeln und vorzulegen, welches den Verdächtigen zu _entlasten_ geeignet ist.
Hast Du lange in den USA gelebt oder wo ist Deine europäische Rechtstradition geblieben?

Ich habe zwar auch schon ernstlich schlechte Erfahrungen bei eBay gemacht, möchte aber dazu anraten, von solchen Verallgemeinerungen Abstand zu nehmen! Hier jedenfalls ist die Mutmaßung von Olaf unangebracht und geht zu weit; das kann ich mit gewisser Bestimmtheit sagen, da ich erst vor ca. 6 Wochen genau der/dem VerkäuferIn eine Versandspesenfrage gestellt habe, die unverzüglich und ehrlich beantwortet wurde.
Soweit ich sehe, wird da eine Verlassenschaft eines Foto-narrischen Tantchens oder Onkelchens o.dergl. abgestoßen, und daher wundert es mich nicht, daß da -- er/sie hat nur an diesem Wochenende 21 Teile verkauft -- tatsächlich beim Einpacken etwas zu Bruch geht.

LG Lex


To function in society, one must learn to obey authority.


derrektor  
derrektor
Beiträge: 160
Registriert am: 06.06.2008


RE: M/MD-Objektiv, aber keine passende Kamera...

#30 von happyc , 01.07.2008 00:33

... als ich den ersten Beitrag geschrieben hatte, dachte ich mir noch so: "man müsste ja mal mit dem Hammer draufhauen, dann sieht man, ob's sich verbiegt, oder ob's splittert"...


QUOTE (Giovanni @ 2008-07-01, 0:05) Das war zwar nicht die Lötkolben-, sondern die Kratzprobe, aber interessant auf alle Fälle.[/quote]
der Lötkolben braucht so lange, um Betriebstemperatur zu erreichen ardon:

Ich hatte ehrlich gesagt nicht übermäßig stark drauf geachtet, ob sich die Unterseite der Oberschalen der diversen XG großartig unterscheiden. Beim groben Drüber- (bzw. Drunter-)schauen sahen alle gleich aus (bei den XG's, die ich bis jetzt auseinander hatte, die Anzahl könnte mittlerweile zweistellig sein).
Die Kratzprobe fand bei einer XG-2 statt, Seriennummer 1137176. Ich müsste eigentlich auch irgendwo noch ne zerlegte schwarze haben, da könnte ich ja auch mal...


Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?


happyc  
happyc
Beiträge: 263
Registriert am: 23.01.2005


   

Fulgurator - oder Recycling einer Minolta-SLR
Gab es eine Minolta XG-70?

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
| 2002- © so-fo.de | minolta-forum.de |
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen